Amokfahrt Trier Trierer Strafrechtler bewertet Mordprozess: Diese Strafe erwartet den Amokfahrer

Interview | Trier · Seit einem halben Jahr wird in Trier gegen den mutmaßlichen Amokfahrer verhandelt. Der Trierer Strafrechtsprofessor Till Zimmermann zieht im Gespräch mit Redakteur Rolf Seydewitz eine Zwischenbilanz des Mordprozesses. Und er sagt, mit welchen Konsequenzen der 52-jährige Tatverdächtige rechnen muss.

 Der mutmaßliche Amokfahrer wird von einem Justizbediensteten in den Gerichtssaal geführt.

Der mutmaßliche Amokfahrer wird von einem Justizbediensteten in den Gerichtssaal geführt.

Foto: dpa/Harald Tittel

Der Mordprozess gegen den mutmaßlichen Amokfahrer von Trier dauert nun schon ein halbes Jahr. Warum braucht die strafrechtliche Aufarbeitung so lange? Und was ist am Ende bei einer Verurteilung zu erwarten. Über diese und andere Fragen hat Redakteur Rolf Seydewitz mit dem Trierer Strafrechtsprofessor Till Zimmermann gesprochen.