1930 Jahre im Dienst der US-Army

Oberst G. Shawn Wells lobte im Rahmen einer Feierstunde das Engagement der Jubilare. Sie alle haben einen wichtigen Beitrag zur Etablierung der Garnison Rheinland-Pfalz geleistet.

"Wenn man die Jahre aller zu Ehrenden addiert, kommt man auf 1930 Dienstjahre", sagt Oberst G. Shawn Wells Jr., Kommandeur der US-Army-Garnison Rheinland-Pfalz, Baumholder Military Community, nachdem er die Urkunden an die Jubilare überreicht hatte. Einmal im Jahr ehrt die US-Army langjährige Zivilbeschäftigte für fünf, zehn, 15, 20, 25, 30, 35, 40 und mehr Beschäftigungsjahre. Insgesamt feiern dieses Jahr 68 deutsche und amerikanische Zivilbeschäftigte ihr Dienstjubiläum - 42 waren bei der Feier anwesend. "Ich freue ich mich ganz besonders, die Gelegenheit zu haben, Sie für Ihre Leistungen während Ihrer langen Dienstzeit persönlich auszuzeichnen," sagte derGarnisonskommandeur während der Feierstunde. "Alle, die heute geehrt werden, unterstützen die Soldaten und deren Familienangehörige länger, als die US-Army-Garnison Rheinland-Pfalz überhaupt existiert". Wells beschreibt aber auch, dass die neue Garnison - 2013 wurde die USAG Rheinland-Pfalz aktiviert - mit vielen Herausforderungen zu kämpfen habe, dass sie aber auch viele neue Möglichkeiten biete.

"Ihre ausgezeichnete Mitarbeit und die Beiträge jedes Einzelnen haben unermesslich dazu beigetragen, die USAG Rheinland-Pfalz zu etablieren und unsere Mission erfolgreich zu erfüllen", so Wells. Aus den Händen des stellvertretenden Garnisonsmanagers, James Chen, erhielten die Ehrengäste ihre Jubiläumsnadel.

Zum Thema:

Auf einen BlickDie Geehrten aus dem Landkreis St. Wendel: 30 Dienstjahre: Monique Berthon (St. Wendel), Ingrid Schubert (Freisen). 15 Dienstjahre: Guido Schäfer (Namborn). red