EU-Hauptstadt im Elsass Soll das EU-Parlament in Straßburg bleiben?

Straßburg · Während Corona waren lange keine Plenarsitzung in der elsässischen Metropole möglich. Schon länger fordern viele Stimmen, den Standort aufzugeben. Was spricht dafür, was dagegen?

 In Straßburg finden die Plenarsitzungen des EU-Parlaments statt. Doch der Standort ist umstritten.

In Straßburg finden die Plenarsitzungen des EU-Parlaments statt. Doch der Standort ist umstritten.

Foto: dpa/Patrick Seeger

Als 1952 die Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS) gegründet wurde, fanden die ersten Versammlungen dieses neuen Gremiums im Plenarsaal des bereits in Straßburg angesiedelten Europarates statt – ein zwischenstaatliches Gremium für Menschenrechte und Kultur, das direkt nach dem Zweiten Weltkrieg gegründet wurde und heute 47 Mitglieder zählt. Aus dieser Notlösung heraus etablierte sich die elsässische Hauptstadt als Sitzungsort für das EU-Parlament. Während dort die Plenarsitzungen stattfinden, arbeiten die Fraktionen und Ausschüsse in der belgischen Hauptstadt Brüssel.