| 15:14 Uhr

Neue Anlage
Pläne für Werk in Carling öffentlich

Ein Teil des Industriegeländes in Carling (Archivfoto).
Ein Teil des Industriegeländes in Carling (Archivfoto). FOTO: BeckerBredel
Carling. Die französische Firma Metex will eine Produktionsstätte für 1,3-Propandiol und Buttersäure auf der Chemieplattform im grenznahen Carling ansiedeln (wir berichteten). Nun haben im Rahmen des Genehmigungsverfahrens auch deutsche Anrainer die Möglichkeit, sich über die genauen Pläne zu informieren und gegebenenfalls dazu Stellung zu nehmen. Von Hélène Maillasson
Hélène Maillasson

Der saarländische Umweltminister Reinhold Jost (SPD) fordert alle interessierten Saarländer auf, dieses Anhörungsverfahren zu nutzen. „Die Bürger haben die Gelegenheit, sich selbst eine Meinung zu dem geplanten Vorhaben der Firma Metex zu bilden. Hierzu wurden die von der Präfektur zur Verfügung gestellten Originalunterlagen bereits der Stadt Völklingen zur Offenlegung übermittelt“, sagt Jost. Auch wer kein Französisch kann, kann sich informieren denn das Ministerium will Übersetzungen besorgen. Die übersetzten Dokumente sind dann im Internet auf dem Themenportal „Immissionsschutz“ des Umweltministeriums eingestellt. Außerdem werde das Ministerium die Genehmigungsunterlagen auf die zu erwartenden Auswirkungen für das Saarland prüfen. Vor allem interessieren sich Ministerium und Anwohner dafür, wie Metex potenzielle Geruchsbelästigungen verhindern will. Die öffentliche Anhörung endet am 27. Juli. Erhält Metex die Genehmigung könnte die neue Anlage 2020 in Betrieb genommen werden.