Pannenhilfe im Saarland endet tödlich

Pannenhilfe im Saarland endet tödlich

Tragisches Ende bei einer Pannenhilfe: Ein 37-Jähriger ist in einem Wohngebiet im Saarland beim Versuch, einen Transporter mithilfe eines Lastwagens zu starten, eingeklemmt und getötet worden. Ein zweiter Mann wurde in der Nacht zu Mittwoch schwer verletzt in ein Krankenhaus in der Nähe der Gemeinde Heusweiler gebracht.

Offenbar rollte der neben dem Transporter stehende Lkw los, während die Männer die Batterien der Fahrzeuge überbrückten. Die Ursache für das Unglück war wahrscheinlich eine nicht angezogene Handbremse im Lkw, wie die Polizei am Nachmittag in Völklingen mitteilte.

Der Lkw-Fahrer konnte aufgrund seiner schweren Verletzungen zunächst nicht aussagen. Er befand sich am Mittwochnachmittag noch im Krankenhaus.

Mehr von Saarbrücker Zeitung