Meist trübes Wetter im Saarland in den kommenden Tagen

Wolken und Schauer : Tief Günther bringt Wolken und Schnee im Bergland

Der Wintermantel wird zur Pflicht, denn Tief Günther sorgt für ein eher ungemütliches Wochenende. Es wird herbstlich und nass, im Bergland könnte es sogar schneien.

Die Menschen in Rheinland-Pfalz und im Saarland müssen sich in den nächsten Tagen auf trübes, nasskaltes Herbstwetter einstellen. Tief „Günther“ sorgt nach Prognosen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) dafür, dass es im Bergland örtlich glatt wird, entweder wegen überfrierender Nässe oder Schnee. Laut Einschätzung der Meteorologen ziehen am Donnerstag dichte Wolken auf. Bei Temperaturen zwischen 5 und 8 Grad kann es von der Eifel bis ins Saarland immer wieder Schauer geben. Die Nacht wird meist trocken, bei Temperaturen zwischen minus 1 und 3 Grad ist stellenweise mit Glätte zu rechnen.

Der Freitag bringt dann den DWD-Experten zufolge wieder dichte Wolken und vor allem im Westen immer wieder Schauer. Mit Höchsttemperaturen von 8 Grad wird es erneut kalt. In der Nacht kann es gebietsweise regnen, bei eisigen Temperaturen um den Gefrierpunkt warnt der DWD vor möglicher Glätte und Schnee vor allem im Bergland. Die Schneefallgrenze sinkt auf 400 Meter.

Zum Wochenende wird es in Rheinland-Pfalz und im Saarland dann zwar erneut kalt, aber zumindest ab und an etwas freundlicher: Am Samstag zeigt sich laut den Meteorologen nach abziehenden Schauern zwischen dichten Wolken stellenweise die Sonne. Der Wind weht nur schwach. Die Temperaturen liegen am Tag bei 5 bis 7 Grad, im Bergland um 3 Grad. Am Sonntag bleibt es stark bewölkt, im Osten auch regnerisch bei drei bis sechs Grad in den Niederungen. Im Bergland könnte es bei 1 bis 4 Grad schneien.

DWD-Wettervorhersage

Mehr von Saarbrücker Zeitung