1. Saarland
  2. Blick zum Nachbarn

Luxemburger unterstützen Petition für mehr Urlaubstage

Über 8000 unterstützen Petition : Luxemburger wollen mehr Urlaub

30 Tage Urlaub – das fordern viele Luxemburger. Sie haben eine entsprechende Petition unterschrieben. Der gesetzlichen Urlaubsanspruch liegt bei 25 Tagen. Nun muss sich das Parlament mit dem Thema beschäftigen.

Mehr Urlaub im Jahr. Wer will das nicht? Der gesetzliche Urlaubsanspruch in Deutschland liegt bei 24 Tagen für einen Vollzeitjob. In vielen Branchen erhalten Arbeitnehmer mehr Urlaub. Bis zu 30 Tage sind durchaus üblich. In Luxemburg stehen jedem Arbeitnehmer mindestens 25 Tage zur Erholung zu.

Das ist jedoch Denny Kaniza zu wenig. Der Luxemburger macht sich dafür stark, dass seine Landsleute mehr Urlaub bekommen. Und deswegen hat er beim Parlament des Großherzogtums eine Petition eingereicht. Er begründet diese damit, dass es Unterschiede zwischen Beschäftigten des öffentlichen Dienstes und der von privaten Unternehmen in Luxemburg gebe. Während es im öffentlichen Dienst mindestens 32 Tage Urlaub (Beschäftigte ab 50 Jahren haben Anspruch auf 34 und ab 55 Jahre sogar auf 36 Tage) hätten, müssten sich Mitarbeiter privater Unternehmen mit 25 Urlaubstagen begnügen. Offenbar fühlen sich viele Luxemburger dadurch ungerecht behandelt. Bis Freitagmittag haben 8364 Bürger die vor drei Wochen eingereichte Petition unterzeichnet. Die Frist dafür endet am 28. Februar.

Doch bereits jetzt steht fest: Das Luxemburger Parlament muss sich mit dem Thema beschäftigen, da mehr als 4500 Bürger die Petition unterschrieben haben. Erst Anfang der Woche hat es aufgrund einer solchen Petition eine lebhafte Diskussion im Parlament, der Chamber, gegeben: Luxemburgische soll erste Amtssprache im Großherzogtum werden, haben über 14.000 Bürger gefordert, die eine entsprechende Eingabe unterstützt haben.

Die Forderung nach mehr Urlaub wird unter anderem auch von den Luxemburger Linken. unterstützt. "30 Urlaubstage sind nicht zu viel verlangt", haben sie eine Pressemitteilung dazu überschieben. Mit der Petition sei ein Nerv getroffen worden, heißt es darin. Nicht nur auf Verständnis stößt die Forderung hingegen bei vielen Grenzgängern. Auf der Internetseite www.diegrenzgänger.lu wird das Thema durchaus kontrovers diskutiert. Von "Jammern auf hohem Niveau" über "unnötiges Thema" bis hin "Ich bin auf jeden Fall dafür" reichen die Reaktionen.

Im europäischen Vergleich steht Luxemburg mit 25 Tagen Urlaub übrigens gar nicht schlecht da. Mehr Urlaub gibt es nur in Polen mit 26 und in Großbritannien mit 28 Tagen.