Kommissar-Anwärter: Polizei-Funkgerät zum Verkauf angeboten

Kommissar-Anwärter: Polizei-Funkgerät zum Verkauf angeboten

Weil er ein Polizei-Funkgerät auf einer Online-Plattform zum Verkauf angeboten haben soll, ermittelt die Saarbrücker Staatsanwaltschaft gegen einen Kommissar-Anwärter aus dem Landkreis St. Wendel. Wie das Innenministerium des Saarlands am Donnerstag bestätigte, wurde dem Beamten vergangene Woche die Dienstausübung verboten.

Er habe daraufhin selbst um seine Entlassung aus dem Beamtenverhältnis gebeten. Dem sei entsprochen worden. Zuvor hatte die „Saarbrücker Zeitung“ darüber berichtet.

Zunächst hatte die Staatsanwaltschaft Dresden in dem Fall ermittelt. Dort war den Behörden das Angebot im Internet aufgefallen, berichtete Staatsanwalt Dennis Zahedi aus Saarbrücken. Daraufhin sei die Wohnung des 27-Jährigen durchsucht worden, und das Polizei-Funkgerät sowie andere Gegenstände seien gefunden worden. Die Ermittlungen dauern an.

Mehr von Saarbrücker Zeitung