Homburg: Journalistin Reschke mit Siebenpfeiffer-Preis ausgezeichnet

Homburg : Journalistin Reschke mit Siebenpfeiffer-Preis ausgezeichnet

Die Journalistin und ARD-Fernsehmoderatorin Anja Reschke (47) ist am Sonntag im saarländischen Homburg mit dem Siebenpfeiffer-Preis 2019 geehrt worden. Die mit 10 000 Euro dotierte Auszeichnung wird in der Regel alle zwei Jahre an Journalisten vergeben, die sich für demokratische Grundwerte einsetzen.

Die Auszeichnung erinnert an Philipp Jakob Siebenpfeiffer (1789-1845), einen der Initiatoren des Hambacher Festes, bei dem Menschen in der Pfalz 1832 für Freiheit und Demokratie demonstrierten. Frühere Preisträger waren etwa der türkische Journalist Can Dündar und der US-Enthüllungsjournalist Glenn Greenwald.

Insbesondere Journalistinnen und Journalisten seien im Internet durch Schmähkritik, Beleidigungen und Hassparolen bis hin zu Drohungen gegen Leib und Leben Einschüchterungsversuchen ausgesetzt, sagte SR-Intendant Thomas Kleist als Jury-Vorsitzender des Preises. Reschke zeige seit Jahren durch ihre journalistische Arbeit Rückgrat. Ihre Haltung beinhalte Mut und Stärke und fordere auf, sich auf das Grundgesetz zu besinnen, das 2019 seinen 70. Geburtstag feiere.

Siebenpfeiffer-Preis

Mehr von Saarbrücker Zeitung