1. Saarland
  2. Blick zum Nachbarn
  3. Blick nach Frankreich

Zahl der Corona-Toten in Grand Est nahezu verdoppelt

Frankreich : Zahl der Corona-Toten in Grand Est nahezu verdoppelt

1378 Menschen sind bisher in der Region Grand Est mit dem Coronavirus infiziert. Das hat die regionale Gesundheitsbehörde ARS am späten Sonntagabend mitgeteilt. Die Zahl der Todesfälle hat sich in kurzer Zeit fast verdoppelt.

Nach wie vor ist das Elsass am meisten betroffen. Im Département Haut-Rhin (Colmar) sind 688 Menschen erkrankt, im Nachbardepartement Bas-Rhin (Straßburg) gibt es 323 Fälle. Im Département Moselle, das eine gemeinsame Grenze mit dem Saarland hat, sind bisher 197 Menschen positiv getestet worden.

Innerhalb der letzten drei Tage sind 21 Menschen an den Folgen der Krankheit gestorben, so die ARS. Damit steigt die Zahl der Sterbefälle für den Grand Est auf insgesamt 45 seit Ausbruch des Corona-Virus.

„Alle Krankenhäuser befinden sich in der Alarm-Stufe, die Kapazitäten an Covid-19-Tests und in den Intensivstationen werden stetig aufgestockt“, so die Behörde. Bis auf die Notoperationen wurden alle andere Eingriffe abgesagt, um Platz für Corona-Kranken zu machen.