1. Saarland
  2. Blick zum Nachbarn
  3. Blick nach Frankreich

Bis zu 31 Euro sparen mit Tankrabatt in Frankreich: Ansturm auf Tankstellen

Spritpreise : Tankrabatt in Frankreich: Bis zu 31 Euro sparen – deutsche Autofahrer stürmen Tankstellen

Frankreich hat seinen Tankrabatt erhöht. Zusätzlich gewährt der Ölmulti Total seinen Kunden einen Nachlass. Die Folge: Deutsche Autofahrer stürmen das Grenzgebiet – soviel Geld können Sie sparen.

Der Tankrabatt in Deutschland ist Geschichte. Seit dem 1. September sehen sich Autofahrer wieder mit explodierenden Spritpreisen konfrontiert. Zuvor haben die verhältnismäßig günstigen Preise auch französische Autofahrer angelockt und zeitweise für leere Kraftstofftanks an Tankstellen im Saarland gesorgt. Nun hat die französische Regierung ihrerseits den Tankrabatt von 18 auf 30 Cent für Benzin und Diesel erhöht. Doch das ist nicht alles: Der französische Mineralölkonzern TotalEnergies setzt noch einen obenauf.

Tankrabatt in Forbach: Deutsche Autofahrer stürmen Total-Tankstelle

Wie bereits im Vorfeld erwartet, hat die Erhöhung des Tankrabatts in Frankreich zu einer Gegenbewegung des Tanktourismus geführt: Seit dem 1. September überqueren deutsche Autofahrer für eine Tankfüllung die Grenze. Zeitgleich mit der Anhebung des sogenannten „remise carburant, der französischen Variante des Tankrabatts, gewährt der Ölmulti Total seinen Kunden einen zusätzlichen Rabatt. Vom 1. September bis zum 1. November verspricht der Mineralölkonzern einen Rabatt von 20 Cent je Liter Sprit.

Etwa 50 Cent Preisunterschied bei Super E10 und 40 Cent bei Diesel sind für Tanktouristen mehr als verlockend. Und so ließen sich deutsche Autofahrer nicht lange bitten: Der Ansturm auf eine Total-Tankstelle am 1. September war gewaltig.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="fr" dir="ltr">Trente minutes d&#39;attente minimum ce jeudi matin à la station Total de Forbach. Les automobilistes se ruent à la station essence pour faire le plein<a href="https://t.co/RmgLbOPWJ0">https://t.co/RmgLbOPWJ0</a></p>&mdash; Le Républicain Lorrain Forbach (@LeRL_Forbach) <a href="https://twitter.com/LeRL_Forbach/status/1565299755114184704?ref_src=twsrc%5Etfw">September 1, 2022</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Tankrabatt in Frankreich: „Das muss man ausnutzen"

„Es ist schon eine Weile her, seit ich Leute gesehen habe, die strahlend zum Tanken kamen“, sagt Total-Kassiererin Angélique gegenüber der französischen Tageszeitung „Le Republicain Lorrain“. Doch der Mega-Rabatt hat eine negative Seite: eine Wartezeit von über 30 Minuten und das den ganzen Tag.

So lange musste auch Raymond warten. Trotz der langen Warteschlangen mit französischen und deutschen Autofahrern zeigte sich der 73-Jährige erfreut: „Normalerweise gebe ich für einen vollen Tank 150 Euro aus, aber hier habe ich ungefähr 100 Euro bezahlt, das muss man ausnutzen".

Bei diesem extremen Preisgefälle wird die Total-Tankstelle in Forbach zum Eldorado für Autofahrer aus Saarbrücken – und das hat Folgen: Viele Tankstellen im Grenzgebiet sind leergekauft. So auch die Total-Tankstelle in Forbach. Wann die nächste Lieferung komme, sei derzeit nicht bekannt, berichtete der SR am 5. September.

Frankreich: So viel können Sie beim Tanken bei Total sparen (Stand: 6. September)

Wie hoch die tatsächliche Ersparnis ist, darauf gibt es keine eindeutige Antwort, da der Spritpreis täglich starken Schwankungen unterliegt. Zugleich muss der Fahrweg, der Verschleiß am Auto und das Tankvolumen einkalkuliert werden.

Ausgehend von den Durchschnittspreisen im Stadtgebiet Saarbrücken und denen an der Total-Tankstelle Anfang September ergab sich folgende Differenz (Stand: 6. September, 10 Uhr):

  • Super Benzin E5 kostete in Saarbrücken durchschnittlich 2,00 Euro je Liter. In Forbach an der Total-Tankstelle war der Liter Super E10 zwischenzeitlich für 1,50 Euro zu haben. Die Ersparnis betrug folglich genau 50 Cent je Liter.
  • Der Liter Diesel war durchschnittlich 46 Cent billiger.

Total-Rabatt in Frankreich: Netto-Ersparnis anhand einer Beispielrechnung

Fährt man aus zentraler Lage in Saarbrücken zur Tankstelle in Forbach, müssen etwa 11 Kilometer je Richtung zurückgelegt werden. Dafür veranschlagen wir einen durchschnittlichen Verbrauchspreis von 2,50 Euro. Hinzukommen 1,00 Euro Verschleißkosten am Auto durch die zurückgelegte Strecke von 22 Kilometern.

Gehen wir nun von einem Tankvolumen einer Mittelklasse-Limousine aus – dieses beträgt 60 Liter – und ergänzen diesen mit einem Tankkanister mit einer Füllmenge von 10 Litern. Das ist die Maximalmenge, die in Frankreich mitgeführt werden darf. Unter Berücksichtigung der Preise vom 6. September sind folgende Ersparnisse möglich:

  • Super E10: 31,50 Euro
  • Diesel: 28,70 Euro

Hinweis: In Deutschland sind ausschließlich Kanister mit der DIN-Norm 7274 oder 16904 erlaubt. Zudem muss der Kanister zwingend gut gesichert werden.

Tanktourismus ist unter dem Gesichtspunkt der globalen Erwärmung problematisch. Der zusätzliche Verkehr führt zum vermehrten Ausstoß von Treibhausgasen und ist daher nach Möglichkeit zu vermeiden.