Geruchsbelästigung : Rund um die Chemieplattform Carling stinkt es

Seit drei Tagen ist im Umfeld der Chemieplattform im lothringischen Carling verstärkt ein unangenehmer Geruch wahrnehmbar. Ursache sei ein Zwischenfall an einem Wasserbehälter, der auch Kohlenwasserstoffe enthielt, teilte eine Sprecherin von Total mit.

Der Petrochemiekonzern ist das größte Unternehmen auf der Plattform. Im Zuge von Arbeiten an der Wasseraufbereitungsanlage sei es zu dem Zwischenfall gekommen, so die Sprecherin. Die Mitarbeiter hätten die Lage schnell in den Griff bekommen, der unangenehme Geruch könne aber noch ein paar Tage andauern. Die Sprecherin betonte, der Vorfall habe keine Auswirkungen auf die Trinkwasserversorgung gehabt. Auch andere gesundheitliche Risiken bestünden nicht. Die Geruchsbelästigung sorgt seit Jahren für Unmut in der Bevölkerung, auch auf saarländischer Seite.

Mehr von Saarbrücker Zeitung