1. Saarland
  2. Blick zum Nachbarn
  3. Blick nach Frankreich

Metz feiert Fête de la Mirabelle mit Gastronomie ab 21. August 2021

Fête de la Mirabelle startet am Samstag : Metz feiert Mirabelle mit Essen, Kirmes und Konzerten

Kein Feuerwerk und kein Blumenkorso, aber dafür mit frisch gekrönter Königin und allerhand Leckereien um die Gelbe Zwetschge. Metz feiert ab kommenden Wochenende wieder die goldfarbene und süße Mirabelle.

Die Stadt Metz feiert in diesem Jahr ihr traditionelles Mirabellenfest in reduzierter Form ohne Blumenkorso aber mit neuer Königin. Ab kommenden Samstag gibt es im Esplanade-Park im Stadtzentrum (Platz nahe Galerie Lafayette) wieder einige Veranstaltungen, die sich um die goldgelbe kleine Frucht drehen. Für ein künstlerisches Programm sorgen Konzerte an den Abenden der Wochenenden, während schon tagsüber an Markt- und Gastroständen Spezialitäten von oder mit der Mirabelle probiert werden können. Die Mirabelle, auch als Gelbe Zwetschge bekannt, gilt als Symbol Lothringens, welches zu einer der Hauptanbauregionen der ursprünglich aus Kleinasien stammenden Frucht zählt.

Zwischen Donnerstag, 26. August, und Sonntag, 29. August, findet zwischen 10 und 18 Uhr auch ein Kunst- und Genussmarkt statt. Die diesjährige Mirabellenkönigin soll am Samstag, 20.30 Uhr auf der Esplanade gekrönt werden, nachdem die Krönung samt Umzug im vergangenen Jahr abgesagt werden musste. Die 71. Ausgabe der Fête de la Mirabelle endet nach gut einer Woche am Sonntag, 29. August. Das traditionelle Abschlussfeuerwerk entfällt in diesem Jahr.

Parallel findet auf der angrenzenden Place de la République noch bis zum 5. September eine Kirmes statt. 15 Fahrgeschäfte, acht Spiele und vier Gastrostände sollen zwischen 14 und 20 Uhr täglich unter anderem mit Trampoline, Autoscooter und Crêpes Kundschaft anlocken.

Für beide Veranstaltungen gelten Abstandsregeln und Maskenpflicht ab elf Jahren, für die Fête de la Mirabelle braucht es einen negativen Test, Impf- oder Genesenen-Nachweis (Pass Sanitaire).