1. Saarland
  2. Blick zum Nachbarn
  3. Blick nach Frankreich

Metz: Chefarzt François Braun wird Gesundheitsminister​ von Frankreich

Neue Regierung in Paris : Metzer Chefarzt François Braun wird Frankreichs neuer Gesundheitsminister

Rund zwei Wochen nach der Parlamentswahl ist in Paris die Zusammensetzung der neuen Regierung bekannt gegeben worden. Dabei ist auch François Braun, ein Chefarzt aus Metz. Direkt zu Beginn wird er sich direkt mit einer ersten Herausforderung auseinandersetzen müssen.

Rund zwei Wochen nach der Parlamentswahl hat die Premierministerin Elisabeth Borne am Montag die Zusammensetzung ihrer neuen Regierungsmannschaft bekannt gegeben. Dieser wird mit François Braun künftig ein Metzer Gesicht angehören. Braun wurde zum Minister für Gesundheit und Prävention ernannt und beerbt somit Brigitte Bourguignon, die ihr Büro räumen muss, nachdem sie bei der Parlamentswahl in ihrem Wahlkreis gescheitert war. Braun hat seine ganze berufliche Laufbahn in Lothringen absolviert. Zuletzt war er als Chef der Notaufnahme im Krankenhaus Metz-Thionville tätig. Darüber hinaus fungiert er seit Jahren als Leiter der französischen Vereinigung der Rettungsdienste Samu. Er gilt als sehr erfahrener Mediziner und wurde vor einigen Wochen vom Präsident Macron mit einem Bericht über die Herausforderung in der medizinischen Notversorgung beauftragt.

Seine erste Herausforderung dürfte der Umgang mit den aktuell steigenden Corona-Zahlen in unserem Nachbarland sein. Bisher verzichtete die Regierung allerdings auf neue Einschränkungen. Es blieb bei einem Appell an die Bevölkerung, wieder freiwillig im ÖPNV eine Maske zu tragen.