1. Saarland
  2. Blick zum Nachbarn
  3. Blick nach Frankreich

Kostenloses deutsch-französisches Online-Wörterbuch zum Thema Müll

Deutsch-französisches Wörterbuch : Auch in Frankreich wird Müll getrennt – nur anders

In seinem Online-Wörterbuch erklärt Franz Schneider die Abfallsysteme beidseits der Grenze.

Der gelbe Sack, der Biomüll, der Restabfall, der Pfandautomat, der Papiercontainer: Kaum ein Volk nimmt es so ernst – und differenziert – mit dem Thema Entsorgung wie die Deutschen. Unseren französischen Nachbarn erscheint das System manchmal unübersichtlich. Doch auch Deutsche, die in unmittelbarer Grenznähe in Lothringen wohnen, sind sich manchmal unsicher, ob sie alles verstanden haben, wenn ein Brief des örtlichen Entsorgungsverbands ins Haus flattert.

„In diesem Bereich ändert sich beiderseits der Grenze zurzeit viel, wie die grenzüberschreitenden Projekte des Entsorgungsverbands Saar (EVS) oder die Diskussion über Müllgebühren in Spicheren und Forbach“, sagt Franz Schneider. Der emeritierte Professor für Wirtschaftsfranzösisch und Lexikographie hat sich zur Aufgabe gemacht, ein kostenloses Online-Wörterbuch zu konzipieren, das über den reinen sprachlichen Bereich hinaus geht. „Ich merke oft, dass die Deutschen und Franzosen viele Themen haben, die sie interessieren und gemeinsam angehen könnten – nur fehlen ihnen schlichtweg die Worte“, so Schneider. Sein Wörterbuchprojekt startete er mit einem umfangreichen Kapitel zum Thema Verkehr (wir berichteten). Nun hat er sich den Bereich Entsorgung vorgenommen. Da nicht jedes Wort ein Pendant und eine genaue Übersetzung in der anderen Sprache hat, beschreibt Schneider auch, was mit den französischen Fachbegriffen gemeint ist.

Mit seinem neuen Kapitel zum Thema Abfall trifft Schneider auch in der Branche auf Interesse. „Es handelt sich um ein gezieltes und vollständiges Instrument zum Thema Abfall. Es wird in starkem Maße den grenzübergreifenden Dialog über die Abfallthematik und deren Verständnis in den benachbarten Grenzgebieten fördern“, findet Nadia Sanfilippo vom Abfallverband Sydeme in Morsbach. Sie kann sich vorstellen, dass es auch in Schulen und Unternehmen eingesetzt werden könnte.

Darüber freut sich Schneider, denn er möchte, dass sein Wörterbuch kein rein akademisches Werk bleibt, sondern als praktisches Werkzeug für die Menschen in der Grenzregion dient. Deshalb hat er sich auch für das nächste Kapitel ein Thema vorgenommen, bei dem die Eigenarten beiderseits der Grenze immer wieder für Verwunderung sorgen: die Organisation der kommunalen Verwaltung.

Franz Schneider aus Saarbrücken hat ein Online-Französischwörterbuch erstellt. Foto: Teresa Bauer

www.woerterbuch-saar-lor.de