Dreh startet im September in den Ardennen Deutschsprachige Statisten für Film mit Omar Sy in Grand-Est gesucht

Charleville-Mézières · „Lupin“-Star Omar Sy kommt bald für den Dreh eines neuen Kriegsfilms nach Grand-Est. Während Publikumsliebling Sy die Hauptrolle längst sicher hat, werden noch Statisten gesucht, die Deutsch sprechen – und ins Jahr 1917 passen.

 Omar Sy spielte zuletzt auch in dem Thriller „Bis an die Grenze“, der 2020 auf den Filmfestspielen in Berlin Premiere feierte.

Omar Sy spielte zuletzt auch in dem Thriller „Bis an die Grenze“, der 2020 auf den Filmfestspielen in Berlin Premiere feierte.

Foto: Studiocanal

Am Set einen Kaffee mit Frankreichs Schauspielliebling Omar Sy trinken und nebenbei kurz in einem aktuellen Kinofilm auftauchen: Saarländische Filmfans, die eine Schwäche für das französische Kino haben und einmal als Statisten hinter die Kulissen eines Filmdrehs blicken wollen, können diesen Traum in diesem Herbst vielleicht verwirklichen.

Omar Sy, bekannt aus dem Kinofilm „Ziemlich beste Freunde“ und der erfolgreichen Netflix-Serie „Lupin“, wird zwischen Ende August und Anfang Oktober in der französischen Nachbarregion Grand-Est drehen, genauer in den Ardennen. Dort soll unter der Regie von Mathieu Vadepied der Film „Tirailleurs“ entstehen. Der Film spielt während des Ersten Weltkriegs und erzählt die Geschichte einer Gruppe Infanteristen aus der französischen Kolonie Senegal, die neben Franzosen gegen Deutsche kämpfen.

Und hier könnten auch deutschsprachige Filmfans ins Spiel kommen: Für Szenen, die im September und Oktober nahe der Stadt Charleville-Mézières geplant sind, werden rund 200 Statisten zwischen 4 und 90 Jahren gesucht. Die Rollen umfassen Kinder, Infanteristen, Dorfbewohner sowie französische und eben deutsche Soldaten. Wer sich als deutscher Soldat bewerben möchte, soll laut Castingausschreibung zwischen 18 und 40 Jahre alt sein, fließend Deutsch sprechen und in Frankreich arbeiten dürfen.

Da der Film 1917 spielt, haben Bewerber mit sichtbaren Piercings oder Tattoos, oder Frauen mit sehr kurzen Haaren, eher schlechte Chancen. Bärte hingegen seien „willkommen“, so die Castingagentur in ihrer Aussschreibung.

Ausschreibung unter castprod.com

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort