Keine Kassenbon-Pflicht mehr Wann es in Frankreichs Supermärkten doch noch Kassenzettel gibt

Paris/Stiring-Wendel · Offiziell gibt es in Frankreich keine Kassenbon-Pflicht mehr. Auch der systematische Ausdruck von Kreditkartenbelegen ist verboten. Wie das Gesetz an der Grenze zum Saarland gehandhabt wird, welche Ausnahmen es gibt – und was man sagt, wenn man doch einen Bon braucht.

Kartenbelege und Kassenbons werden in Frankreich nicht mehr systematisch ausgedruckt. An der Grenze zum Saarland passen sich die Supermärkte an.

Kartenbelege und Kassenbons werden in Frankreich nicht mehr systematisch ausgedruckt. An der Grenze zum Saarland passen sich die Supermärkte an.

Foto: dpa/Sven Hoppe

„Voulez-vous le ticket de caisse?“ oder „Je vous sors le ticket de caisse?“: Fragen, die neuerdings auch Menschen aus dem Saarland in Frankreich hören, wenn sie etwas kaufen. Frankreich hat die Pflicht für Kassenbons aufgehoben. Theoretisch müssen Verbraucher nach dem Bezahlen um den Ausdruck des Kassenzettels oder Kreditkartenbelegs bitten. Praktisch fragen Kassiererinnen und Kassierer meist, ob der Beleg gewünscht ist.