Vorgezogene Parlamentswahlen in Frankreich Kandidaten aus Moselle für die Neuwahl stehen fest: In Forbach tritt ein Überraschungskandidat an

Forbach · Die politische Landschaft an der Grenze zum Saarland bereitet sich auf die Neuwahlen am 30. Juni vor. Bisher dominierte im Grenzgebiet die rechtsextreme Partei Rassemblement National (RN).

Nachdem Präsident Macron die Nationalversammlung vorzeit aufgelöst hat, werden die Franzosen Ende des Monates wieder zum Wahllokal aufgerufen.

Nachdem Präsident Macron die Nationalversammlung vorzeit aufgelöst hat, werden die Franzosen Ende des Monates wieder zum Wahllokal aufgerufen.

Foto: dpa/Gonzalo Fuentes

Eine Woche Zeit hatten die Parteien, um ihre Kandidaten für die Neuwahl am 30. Juni (Stichwahl 6. Juli) zu nominieren. In den Wahlkreisen hinter der Grenze zum Saarland treten die bisherigen Abgeordneten wieder an – und ihre Chancen stehen gut, ihr Mandat zu verteidigen. Doch in Forbach gibt es einen unerwarteten Kandidaten.