1. Saarland
  2. Blick zum Nachbarn
  3. Blick nach Frankreich

Ermäßigungskarten machen Zug fahren in Grand Est günstig

Ermäßigungskarten für den Zug : Günstig mit der Bahn durch Grand Est fahren

Mit zwei Ermäßigungskarten der französischen Bahn können Zugreisende bis zu 70 Prozent sparen. Es lohnt sich vor allem am Wochenende, auch wenn man nur gelegentlich im Nachbarland unterwegs ist.

„Primo“ und „Presto“ – so heißen zwei Karten, die in den Regionalzügen in der Region Grand Est stattliche Ermäßigungen bieten. Das kann sich auch für Deutsche rentieren, die nicht oft in der Nachbarregion unterwegs sind. Die „Carte Primo“ ist ein Angebot der Bahn für Menschen unter 26 Jahre, kostet 15 Euro, gilt ab Ausstellungstag ein Jahr und bedeutet einen Rabatt von 50 Prozent an Werktagen sowie von 70 Prozent an Samstagen und Sonntagen. Die „Carte Presto“ richtet sich an Menschen ab 26 Jahre, kostet 20 Euro, reduziert den Fahrpreis in den Regionalbahnen TER werktags um 30 Prozent sowie an Wochenenden um 70 Prozent. Presto hat noch einen Zusatz-Bonus: Am Wochenende kann man bis zu drei Freundinnen oder Freunde auf seiner Karte mitfahren lassen, die dann ebenfalls 70 Prozent Ermäßigung erhalten. Erhältlich sind die Karten Primo und Presto (Lichtbild erforderlich) zur sofortigen Nutzung an den Bahnschaltern in Grand Est oder online, wobei die Zustellung per Post einige Tage dauert. Da Presto und Primo nur bei einem Start- und Zielbahnhof in Grand Est gelten, ist es am praktischsten, die Tickets online zu kaufen und für die Strecke über die Grenze deutsche Anschluss-Fahrkarten. Beim französischen Online-Kauf im Wahlfeld „Carte“ einfach die Option „Carte Presto Grand Est“ (oder Primo) anzuklicken und für die Begleiter („Ajouter un passager“) jeweils die Option „Accompagnant Carte Presto Grand Est“.

Infos/Kauf: https://www.ter.sncf.com/grand-est/offres/achat-billet-en-ligne