1. Saarland
  2. Blick zum Nachbarn

Corona-Pandemie breitet sich im Juli etwas schneller aus

Corona-Pandemie breitet sich im Juli etwas schneller aus

Das Infektionsgeschehen in Rheinland-Pfalz hat sich im Juli etwas beschleunigt, ist in der vergangenen Woche aber stabil geblieben. Die Zahl der bestätigten Infektionen nahm im Juli nach Daten des Gesundheitsministeriums vom Freitag um 7,4 Prozent zu.

Im Juni waren es nur 4,5 Prozent, im Mai noch 10,7 Prozent. In der zurückliegenden Woche betrug die Steigerung wie in der Woche zuvor 1,6 Prozent.

Bis Freitag (10.00 Uhr) kamen 28 neue Fälle hinzu; insgesamt sind es nun 7516 Infektionen. Die Gesundheitsämter registrierten weiterhin 239 Todesfälle, wie das Ministerium in Mainz mitteilte. Aktuell sind 316 Menschen im Bundesland mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert.

Ein Schwerpunkt der jüngsten Infektionen liegt im Eifel-Mosel-Raum. In der Liste der sogenannten Inzidenz liegt der Kreis Bitburg-Prüm mit 19 Fällen je 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen an der Spitze, gefolgt vom Kreis Bernkastel-Wittlich (11). An dritter Stelle rangiert die Landeshauptstadt Mainz mit 7 Fällen. In 12 der insgesamt 36 Kreise und kreisfreien Städten, also einem Drittel der Kommunen, ist in der zurückliegenden Woche keine einzige Infektion bekannt geworden.

Mehr als neun von zehn Menschen, bei denen eine Infektion mit dem Virus bestätigt wurde, sind bisher nach Angaben des Gesundheitsministeriums wieder genesen - 6961 oder 92,6 Prozent der bestätigten Infizierten.

Informationsportal Rheinland-Pfalz zum Coronavirus