Brand in Saarbrücken : Brandstiftung: Bewohner retten sich vor Feuer auf Balkon

Brand in Saarbrücken : Brandstiftung: Bewohner retten sich vor Feuer auf Balkon

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Saarbrücken hat die Feuerwehr fünf Bewohner gerettet, die im Schlafanzug auf einen Balkon geflüchtet waren. Wie die Einsatzkräfte mitteilten, war das Feuer in der Nacht zum Mittwoch im Keller ausgebrochen.

Niemand wurde verletzt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und sucht nach Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben. Zurzeit gebe es noch keinen Tatverdächtigen.

Die fünf Bewohner hätten auf dem Balkon im zweiten Stock gestanden und seien mit Hilfe einer Drehleiter in Sicherheit gebracht worden. 18 weitere Menschen konnten sich selbst aus dem Gebäude retten. Alle Hausbewohner seien vorübergehend in einem Stadtbus untergekommen, bis der Brand gelöscht war, teilte die Feuerwehr Saarbrücken mit. Am frühen Morgen konnten alle Bewohner wieder in das Haus zurückkehren. Es entstand ein Schaden von etwa 100 000 Euro.

Mehr von Saarbrücker Zeitung