19 Autos und Lkw beteiligt: Blitzeis auf A1 führt zu Massenunfall: 200 000 Euro Schaden

19 Autos und Lkw beteiligt : Blitzeis auf A1 führt zu Massenunfall: 200 000 Euro Schaden

Ein Auto kommt auf der A1 wegen Blitzeis ins Rutschen und kollidiert mit einem anderen. Es folgt ein Massenunfall, 20 Fahrzeuge sind insgesamt beteiligt. Vier Menschen verletzen sich leicht, der Schaden ist hoch.

Bei einem Massenunfall auf der Autobahn 1 sind am Samstag nahe Hasborn in der Eifel vier Menschen leicht verletzt worden. Insgesamt waren den Angaben zufolge 19 Autos und ein Lastwagen in den Unfall verwickelt, wie ein Autobahnpolizeisprecher am Sonntag sagte.

Die Fahrbahn war wegen Graupelschauern glatt. Dadurch sei ein Auto auf der Überholspur ins Rutschen geraten und mit einem Fahrzeug auf dem rechten Fahrstreifen kollidiert. Beide Autos kamen zum Stehen, eins auf der linken Seite, das andere auf dem Standstreifen. Die folgenden Fahrzeuge mussten demnach stark bremsen und so kam es zu dem Massenunfall.

Die vier Leichtverletzten wurden ins Krankenhaus gebracht. Die Fahrbahn Richtung Koblenz war rund vier Stunden gesperrt. Es entstand ein Schaden von schätzungsweise 200 000 Euro.

Mehr von Saarbrücker Zeitung