Vulkaneifel Blitzeinbruch in Juweliergeschäft: Täter auf der Flucht

Hillesheim · Unbekannte erbeuten auf brachiale Weise Schmuck, bauen bei der Flucht einen Unfall und entkommen schließlich zu Fuß. Die Polizei bittet um Mithilfe.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.

Foto: Lino Mirgeler/dpa

Unbekannte sind in Hillesheim in der Eifel mit einem Auto durch die Tür eines Juweliergeschäfts gefahren und kurz darauf mit Schmuck geflohen. Auf der Flucht bauten die drei mutmaßlichen Täter nach ersten Erkenntnissen einen Unfall und entkamen zu Fuß, wie die Polizei Trier am Montag mitteilte.

Die Täter seien laut Zeugenaussage am Montag gegen 3.00 Uhr rückwärts mit dem silbernen Auto durch den Eingang des Geschäfts gefahren und hätten binnen weniger Minuten die Schmuckauslage geplündert. Anschließend seien sie Richtung B421 geflüchtet. Polizisten entdeckten das Tatfahrzeug wenige Kilometer hinter Hillesheim. Die Täter seien offenbar in ein anderes Auto umgestiegen, hätten in diesem nur wenige Hundert Meter weiter in Birgen einen Unfall gebaut und seien dann zu Fuß entkommen.

Die Fahndung der Polizei blieb zunächst erfolglos. Art und Höhe der Beute waren zunächst nicht bekannt, ebenso wenig der Schaden am Gebäude.

© dpa-infocom, dpa:240617-99-429865/3

(dpa)