Bistum Speyer unterstützt weltweiten Klimaprotest-Tag

Fridays for Future : Bistum Speyer unterstützt weltweiten Klimaprotest-Tag

Unter dem Motto der „Bewahrung der Schöpfung“ engagieren sich die christlichen Kirchen verstärkt für den Klimaschutz. Das Bistum Speyer trat dem Unterstützerkreis für den weltweiten Klimaprotesttag am 20. September bei – an diesem Tag kommt in Berlin das sogenannte Klimakabinett bei, um über Maßnahmen zur Drosselung der CO2-Emissionen zu beraten.

Speyer ist nach eigenen Angaben das erste Bistum in Deutschland, das in dieser Weise Stellung für den weltweiten Klimaprotesttag der Schülerbewegung „Fridays for Future“ bezieht. Generalvikar Andreas Sturm sagte, er ermutige Pfarreien, Gemeinden, kirchliche Einrichtungen, Verbände und die Beschäftigten des Bischöflichen Ordinariates zur Teilnahme an den Demonstrationen am 20. September.

Das Bistum Trier berät noch über konkrete Maßnahmen. „Das Bistum wird den Tag sicher nutzen, um auf unsere Schöpfungsverantwortung hinzuweisen“, sagte eine Sprecherin. Das Bistum Mainz hat sich bislang nicht zu einer Unterstützung des Aktionstags bekannt. Allerdings gebe es in Dekanaten und einzelnen Pfarreien viel Engagement, sagte ein Sprecher. So sei das katholische Dekanat Bingen dem Zusammenschluss „Bingen for future“ beigetreten“.

(dpa)
Mehr von Saarbrücker Zeitung