Auto mit Kind darin gerammt und abgehauen

Auto mit Kind darin gerammt und abgehauen

Ein unbekannter Fahrer hat ein geparktes Auto mit einem siebenjährigen Jungen darin in der Südwestpfalz gerammt und damit eine Kettenreaktion ausgelöst. Der Unfall in Weselberg ging glimpflich aus: Der Junge blieb unverletzt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Demnach hatte eine 33-Jährige ihren Wagen am Dienstagmorgen am Straßenrand korrekt geparkt. Im Inneren wartete ihr Sohn auf die Rückkehr seiner Mutter, als ein unbekanntes Fahrzeug das Auto erfasste. Dieses machte sich daraufhin selbstständig, rollte rückwärts die Straße entlang und kam dann an einer Scheunenmauer zum Stehen. Es entstand nur Sachschaden. Die Polizei schätzte diesen auf etwa 5000 Euro.

Mitteilung der Polizei

Mehr von Saarbrücker Zeitung