11.11 Uhr: Mainzer starten in die närrische Jahreszeit

11.11 Uhr: Mainzer starten in die närrische Jahreszeit

Laut erschallt der Countdown über den Schillerplatz, eher um 11.11 Uhr Tausende Narren die „fünfte Jahreszeit“ in Mainz mit lauten “Helau“-Rufen begrüßen. Auch das Prinzenpaar ist mit dabei.

Von den knackig-kalten Temperaturen haben sich die Narren nicht abhalten lassen: Um 11.11 Uhr sind Tausende Mainzer Fastnachter am Montag auf dem Schillerplatz in die „fünfte Jahreszeit“ gestartet. Trotz des grautrüben Novemberwetters versammelten sich nach Angaben der Polizei vom Nachmittag etwa 10 000 Menschen rund um den Fastnachtsbrunnen und stimmten sich mit dem ersten „Helau“ sowie den Klängen des Narhallamarsches auf die kommenden Fastnachtskampagne ein.

Traditionell wird am 11.11. das „Närrische Grundgesetz der Mainzer Fastnacht“ vom Balkon des Osteiner Hofes verlesen. Anlässlich des 11x11.-Jubiläums des Mainzer Carneval Clubs (MCC) übernahmen die Aufgabe in diesem Jahr der MCC-Präsident Horst Seitz sowie Vizepräsident Friedrich Hofmann. Neben dem am Sonntag frisch wiedergewählten Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) zeigte sich außerdem auch das Prinzenpaar des MCC, Jaqueline I. und Heinrich II., auf dem Balkon.

OB Ebling rief die Narren in seiner Rede zum „ersten Auflockern der Saison“ und zu einem „friedlichen Miteinander“ auf. Wie eine Sprecher der Polizei am Nachmittag sagte, kam es auch zu keinerlei Zwischenfällen. Die Narren feierten vor der große Bühne auf dem Schillerplatz bis zum Abend zur Musik von Oliver Mager oder Thomas Neger und die Humbas. Auch in Trier und Koblenz der Beginn der fünften Jahreszeit gefeiert. Närrische Feiern mit reichlich Musik gab es in Trier auf dem Kornmarkt und in Koblenz auf dem Münzplatz.

Das Prinzenpaar des MCC wird am 4. Januar inthronisiert - und damit nach dem offiziellen Beginn der Fastnachtskampagne am Neujahrstag. Die Mainzer Garden eröffnen die Kampagne mit dem Neujahrsumzug. Höhepunkt der närrischen Zeit, die unter dem Motto „Humor ist Meenzer Lebensart mit Herz und Toleranz gepaart“ steht, ist der Rosenmontag am 24. Februar 2020.

Im Unterschied zu den beiden anderen rheinischen Karnevalshochburgen Köln und Düsseldorf hat der 11.11. in Mainz noch keine lange Tradition. Im vergangenen Jahr fanden sich bei Sonnenschein und milden Temperaturen in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt ebenfalls etwa 10 000 Narren auf dem Schillerplatz ein.

Mainzer Carneval-Verein zum 11.11.

Närrisches Grundgesetz der Mainzer Fastnacht

Mehr von Saarbrücker Zeitung