Bischof Wiesemann bekennt sich zum Johanneum

Bischof Wiesemann bekennt sich zum Johanneum

Homburg/Speyer. Das Bistum Speyer will, dass das Johanneum in Homburg "als profilierte katholische Schule in der bisherigen Trägerschaft gesichert weiter besteht". Dieses klare Bekenntnis zu dem Gymnasium, das vor mehr als 40 Jahren von den Hiltruper Missionaren gegründet wurde, bekräftigte Bischof Karl-Heinz Wiesemann in einem Schreiben an den Schulelternbeirat

Homburg/Speyer. Das Bistum Speyer will, dass das Johanneum in Homburg "als profilierte katholische Schule in der bisherigen Trägerschaft gesichert weiter besteht". Dieses klare Bekenntnis zu dem Gymnasium, das vor mehr als 40 Jahren von den Hiltruper Missionaren gegründet wurde, bekräftigte Bischof Karl-Heinz Wiesemann in einem Schreiben an den Schulelternbeirat. Dieser hatte in Sorge um die Zukunft der Schule an den Bischof appelliert, "alles in seiner Macht Stehende zu tun, um das Gymnasium Johanneum zu erhalten". Die Zuständigkeiten innerhalb der Schule müssten geklärt werden, so die Eltern weiter. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung