Biosphärenzweckverband zieht auf Paradeplatz um

Biosphärenzweckverband zieht auf Paradeplatz um

Biosphärenzweckverband zieht auf Paradeplatz umBlieskastel. Der Biosphärenzweckverband Bliesgau ist in neue Räume in Blieskastel umgezogen. Die Geschäftsstelle ist jetzt am Paradeplatz neben dem Rathaus

Biosphärenzweckverband zieht auf Paradeplatz umBlieskastel. Der Biosphärenzweckverband Bliesgau ist in neue Räume in Blieskastel umgezogen. Die Geschäftsstelle ist jetzt am Paradeplatz neben dem Rathaus. Da der Tourismus für den Verband eine große Rolle spielt, wird Ende dieses Monats auch die Saarpfalz-Touristik (derzeit noch in Homburg) dorthin umziehen, wie Biosphärenzweckverbands-Geschäftsführer Walter Kemkes erklärte. redStadtrat Sulzbach streitet um DoppelbesetzungSulzbach. Um die Person von Bernd Rose gibt es Streit in Sulzbach. Seit der Kommunalwahl 2009 sitzt er für die CDU im Stadtrat. Von seiner Fraktion wurde er in die Aufsichtsräte der städtischen Gesellschaften Stadtwerke, KDI und SGA entsandt. Doch in der jüngsten Stadtratssitzung wurde Rose aus diesen Gremien abberufen, auf Antrag der Freien Wähler. Die kritisieren: "Zum Zeitpunkt der Entsendung in die Aufsichtsräte war Rose noch als Geschäftsführer der SGA im Handelsregister eingetragen." Geschäftsführer und Aufsichtsrat, das sei nicht vereinbar. llSt. Wendel startet ins Kulturjahr 2010St. Wendel. Mit einem umfangreichen Kulturprogramm startet St. Wendel ins Jahr 2010. Auftakt ist das Neujahrskonzert mit dem Homburger Kammer-Sinfonie-Orchester an diesem Sonntag. Lesungen, Konzerte und Theaterstücke folgen. Höhepunkt ist vom 27. bis 29. August in der Fußgängerzone Europas größtes Straßenzauber-Festival. redZirkusgruppen treten in Keplerhalle aufLebach. Verschiedene Schulzirkusgruppen aus dem Saarland zeigen an diesem Sonntag um 11 Uhr in der Keplerhalle in Lebach ihr Können in einer gemeinsamen Vorstellung. Die jungen Künstler verwandeln mit Jonglage, Einrad und Akrobatik die Halle in eine Manege. Der Eintritt ist frei. redNürburgring: Deubel weist Vorwürfe zurückMainz. Der rheinland-pfälzische Ex-Finanzminister Ingolf Deubel (SPD) hat Vorwürfe zurückgewiesen, nach denen der Aufsichtsrat der Nürburgring GmbH bei Geschäften rund um das Freizeitzentrum umgangen worden sei. Die Geschäftsführung sei durch einen Generalbeschluss des Aufsichtsrats berechtigt gewesen, alle notwendigen Verträge für die Finanzierung des Neubaus abzuschließen, sagte Deubel am Freitag im Landtags-Untersuchungsausschuss. dpaMinister Bamberger für Debatte über PädophileTrier. Pädophile suchen oft im Internet nach Missbrauchsopfern: Das so genannte "Grooming", die Kontaktaufnahme mit Kindern mit sexueller Absicht des Täters, habe zugenommen, sagte am Freitag der Mainzer Justizminister Heinz Georg Bamberger (SPD) in Trier bei einer Fachtagung. Es sei zu prüfen, ob die strafrechtlichen Regelungen zum "Grooming" ausreichend seien. dpa

Mehr von Saarbrücker Zeitung