1. Saarland

Billard: Schafft Bexbach doch noch die Erste Liga?

Billard: Schafft Bexbach doch noch die Erste Liga?

Bexbach. Unverhofft kommt oft! Die Billardspieler des PBC Fortuna Bexbach erreichte am Mittwochabend die Nachricht, dass der PBC Fulda kurzfristig seine Mannschaft aus der Ersten Poolbillard-Bundesliga zurückgezogen hat. Die Deutsche Billard-Union (DBU) reagierte umgehend und setzte für diesen Samstag, 2

Bexbach. Unverhofft kommt oft! Die Billardspieler des PBC Fortuna Bexbach erreichte am Mittwochabend die Nachricht, dass der PBC Fulda kurzfristig seine Mannschaft aus der Ersten Poolbillard-Bundesliga zurückgezogen hat. Die Deutsche Billard-Union (DBU) reagierte umgehend und setzte für diesen Samstag, 2. August, ein Relegationsspiel der beiden Vize-Meister aus der Zweiten Bundesliga Süd und Nord an. Dabei handelt es sich um Fortuna Bexbach und Bergisch-Gladbach. "Wir waren von dieser Nachricht natürlich völlig überrascht. Schließlich ist Sommerpause und es findet keinerlei Trainingsbetrieb statt", erklärt Bexbachs Mannschaftsführer Ralf Wack (Foto: sho), der umgehend seine Teamkameraden zusammentrommelte und bis zur Abreise am Samstagmorgen noch mehrere Trainingseinheiten ansetzte. Ursprünglich sollte der PBC genau wie im Vorjahr sowohl im Pool als auch im Snooker jeweils in der Zweiten Bundesliga antreten. Im Snooker ist der Saisonstart auf den 15. November mit einem Heimspiel gegen die BG Balhaus Rumeln terminiert. Bei dieser Spielansetzung bleibt es auch, denn im Snooker werden die Bexbacher definitiv in Liga zwei antreten. Die Chancen gegen Bergisch Gladbach beziffert Wack auf 50:50. Seine Mannschaft hat einen kleinen Heimvorteil, da die Bexbacher das Spiellokal in Walldorf im Gegensatz zum Team aus Bergisch Gladbach bereits gut kennen. Schließlich ist die Astoria Walldorf ein Gegner aus der Zweiten Bundesliga Süd. Die Saarländer treten in Bestbesetzung an, können also außer auf Wack auch auf Sebastian Staab, Jörg Kohl, Daniel Schwerdtfeger und Heiko Müller zurückgreifen. "Für unseren gesamten Verein und das Saarland wäre es natürlich eine tolle Sache, sollten wir in die Erste Bundesliga aufsteigen", sagt Ralf Wack, der bereits in früheren Jahren sowohl im Pool als auch im Snooker schon Erstliga-Luft mit der Fortuna schnuppern durfte und auf die finanziellen Vorteile in Liga eins verweist: "Der neue DBU-Sponsor ist ein Tuchhändler. Sämtliche Vereine in der Ersten und Zweiten Bundesliga müssen ihre Tische zur kommenden Runde mit diesem Tuch beziehen. Während die Erstligisten es kostenlos erhalten, müssen es die Zweitligisten selbst bezahlen." sho