1. Saarland

Billard: Einmal gegen ein Topteam, einmal gegen das Schlusslicht

Billard: Einmal gegen ein Topteam, einmal gegen das Schlusslicht

St. Wendel. Zum Start in die Rückrunde der 2. Bundesliga Dreiband hat es der Billard-Club St. Wendel mit zwei Teams aus Franken zu tun: Zunächst wird der ATSV Erlangen erwartet. Der Tabellenzweite reist mit dem mehrfachen österreichischen Meister Andreas Efler an. Das Spiel beginnt an diesem Samstag um 14 Uhr. Am Sonntag tritt dann der Tabellenletzte vom SV Fürth-Poppenreuth in St

St. Wendel. Zum Start in die Rückrunde der 2. Bundesliga Dreiband hat es der Billard-Club St. Wendel mit zwei Teams aus Franken zu tun: Zunächst wird der ATSV Erlangen erwartet. Der Tabellenzweite reist mit dem mehrfachen österreichischen Meister Andreas Efler an. Das Spiel beginnt an diesem Samstag um 14 Uhr. Am Sonntag tritt dann der Tabellenletzte vom SV Fürth-Poppenreuth in St. Wendel an. In den neun Spielen der Vorrunde blieben die Franken bisher ohne Punkt. Spielbeginn ist hier um 11 Uhr. St. Wendel kann an diesem Wochenende auf Topspieler Jérome Barbeillon zurückgreifen und erhofft sich drei Punkte aus den beiden Partien. Gespielt wird im "Billard für alle" in der Bahnhofstraße 10-14. Der Eintritt ist frei. red