Bildschöne Lieblingsplätze

Bildschöne Lieblingsplätze

Wadern. Es war keine leichte Aufgabe für die vierköpfige Jury des Kindermalwettbewerbs "Mein Lieblingsplatz in Wadern", den die Stadtverwaltung Wadern zusammen mit dem Verein für Handel, Gewerbe und Freie Berufe (VHG) zum ersten Mal veranstaltete

Wadern. Es war keine leichte Aufgabe für die vierköpfige Jury des Kindermalwettbewerbs "Mein Lieblingsplatz in Wadern", den die Stadtverwaltung Wadern zusammen mit dem Verein für Handel, Gewerbe und Freie Berufe (VHG) zum ersten Mal veranstaltete. Die Siegerurkunden, Gutscheine und Sachpreise, die von Mitgliedsbetrieben des VHG gestiftet wurden, erhielten die besten 20 jungen Künstler während einer kleinen Feierstunde im Rahmen der Bildungsmesse. Elvi Foss, Vorsitzende des VHG und Jurymitglied, zeigte sich begeistert vom Ideenreichtum der kleinen Künstler: "Es waren so unterschiedliche Bildmotive, von der Spielzeugabteilung über die Bibliothek bis zum eigenen Kinderzimmer oder dem Sportplatz." Schnell war der Jury klar: Hier muss strukturiert vorgegangen werden. "Wir haben einerseits auf die Kreativität geachtet, andererseits auch auf die Umsetzung", erläutert Jörg Koppes, Mitglied der Jury und Mitorganisator der Kunstroute Wadern die Vorgehensweise. "Am Ende wurden in zwei Alterskategorien, 1. bis 2. sowie 3. bis 4. Grundschulklasse, je zehn Gewinnerbilder ausgewählt", fügt Petra Lauk, Kulturamt der Stadt Wadern und ebenfalls Jurymitglied, hinzu. "Unser Dank gilt sowohl der Jury, die fleißig einen ganzen Nachmittag lang die über 300 eingereichten Arbeiten sichtete, als auch allen Kindern, die uns so tolle und bunte Bilder gemalt haben. Ebenso bedanken wir uns bei allen Helfern, die diese Aktion erst möglich gemacht haben und den Spendern der Siegesprämien", so Martin Vorreiter, Mitarbeiter der Stadtverwaltung. Gabriele Bollinger, Künstlerin und Jurymitglied, zeigte sich von den unterschiedlichen künstlerischen Techniken der jungen Maler beeindruckt: "Von Kollagen über Wasserfarben und klassische Buntstiftarbeiten bis hin zu ausgefallenen Knittertechniken, es war nahezu alles dabei." Ab dem heutigen Freitag, 12. November, können die Siegerarbeiten in einer Ausstellung im Kundenzentrum der Stadtverwaltung bis zum Freitag, 26. November, zu den Öffnungszeiten des Rathauses bewundert werden. red

NamenDie Sieger auf einen Blick: Von der Grundschule Wadrill-Steinberg: Sophie Marx, Klara Zimmermann, Jana Heckmann, Timo Treitz, Theresia Berg, Maurice Gebel, Johannes Nickels, Michelle Kast. Von der Grundschule Lockweiler: Anna Laux und Anna Lena Andres. Von der Grundschule Nunkirchen: Corona Breit, Jesse Veit, Joseph Tirbach, Noah Schmitt, Fynn Weyand, Amélie Schmitt, Lilian Ahmad, Melvin Hewer, Laura Agnes Eisenbart und Siriphan Ballad. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung