1. Saarland

Bigvava wird seine Mannschaft gegen Mechtersheim umbauen müssen

Bigvava wird seine Mannschaft gegen Mechtersheim umbauen müssen

Köllerbach. Richtig zufrieden kann der Fußball-Oberligist Sportfreunde Köllerbach nach dem Stotterstart gegen die SG Betzdorf (1:1) nicht sein. Unzufrieden allerdings auch nicht. "Wir haben immerhin 80 Minuten mit zehn Mann gespielt und einen Rückstand aufgeholt", urteilt Trainer Melori Bigvava

Köllerbach. Richtig zufrieden kann der Fußball-Oberligist Sportfreunde Köllerbach nach dem Stotterstart gegen die SG Betzdorf (1:1) nicht sein. Unzufrieden allerdings auch nicht. "Wir haben immerhin 80 Minuten mit zehn Mann gespielt und einen Rückstand aufgeholt", urteilt Trainer Melori Bigvava . "In unserer Lage haben wir aber keine Zeit, uns über Unentschieden Gedanken zu machen. Wir brauchen eben Siege", sagt Bigvava mit Blick auf das Heimspiel am Samstag gegen den TuS Mechtersheim (15.30 Uhr). Köllerbach ist nach wie vor Letzter.Dennoch war das 1:1 gegen Betzdorf gut für die Moral im Team. "Wir haben mit viel Kampfkraft das Ergebnis zumindest gehalten", sieht der Trainer auch positive Aspekte des Remis. Daniel Magno spricht der Coach von jeglicher Schuld frei: "Ein Spieler muss blitzschnell entscheiden. Ich mache ihm keinen Vorwurf." Magno wurde nach seiner Notbremse für eine Partie gesperrt. Für ihn rückt wohl Armed Haliti in die Anfangself, daneben dürfte der Franzose Nicolas Delahaye auflaufen, der nach dem Platzverweis für Magno eine bärenstarke Partie in der Innenverteidigung ablieferte. Miroslaw Czermurzynski plagt sich mit Fußproblemen. Er steht nicht im Kader. Dafür könnte Xavier Novic sein Debüt in der Startelf geben. Der Franzose fehlte beim Auftaktspiel aufgrund einer Verletzung, hinterließ in den Testspielen allerdings einen blendenden Eindruck. "Damit haben wir in der Offensive nun mehr Handlungsspielraum", betont Bigvava. Auch Jens Hartz kehrt nach einer Armverletzung zurück. tju