Bezirksliga: Rehlingens Trainer bleibt, drei Neue kommen

Bezirksliga: Rehlingens Trainer bleibt, drei Neue kommen

Rehlingen. Beim Fußball-Bezirksligisten SG Rehlingen-Fremersdorf sind die Personalplanungen für die kommende Saison schon weit vorangeschritten. Die Spielgemeinschaft hat den Vertrag mit Trainer Mario Heitz um eine weitere Spielzeit verlängert. "Ihm ist es gelungen, viele junge Spieler in unsere Mannschaft einzubauen

Rehlingen. Beim Fußball-Bezirksligisten SG Rehlingen-Fremersdorf sind die Personalplanungen für die kommende Saison schon weit vorangeschritten. Die Spielgemeinschaft hat den Vertrag mit Trainer Mario Heitz um eine weitere Spielzeit verlängert. "Ihm ist es gelungen, viele junge Spieler in unsere Mannschaft einzubauen. Deshalb wollten wir mit ihm weitermachen", sagt Holger Michel vom Spielausschuss der SG.Zudem stehen schon drei Neuzugänge in Rehlingen-Fremersdorf fest: Vom Saarlandligisten FSV Hemmersdorf kommt Stürmer Jannik Spath. Auch schon für Hemmersdorf spielte Lukas Thinnes. Er ist ebenfalls Angreifer und aktuell Spielertrainer beim Kreisligisten SV Gerlfangen-Fürweiler. In Rehlingen-Fremersdorf wird er aber nur als Spieler fungieren. Dritter im Bunde der Neuen ist Defensiv-Akteur Marc Stauf von der DJK Saarwellingen aus der Bezirksliga Saarlouis.

Die beiden Letztgenannten sind schon ältere Spieler. Sie sollen der jungen Truppe der SG mehr Erfahrung verleihen. Denn wegen der Unerfahrenheit vergab Rehlingen-Fremersdorf in der aktuellen Runde schon einige Punkte. Aktuell ist die Heitz-Elf mit 24 Punkten Tabellen-Elfter. Sechs Zähler hat die SG mehr als der FSV Hemmersdorf II, der auf dem ersten Abstiegsplatz steht. An diesem Sonntag um 15 Uhr hat Rehlingen-Fremersdorf aber eine große Chance, diesen Vorsprung zu vergrößern. Dann ist Tabellenschlusslicht SV Menningen (erst acht Punkte und ein Sieg) bei der SG zu Gast. sem