1. Saarland

Bezahlen per Mobiltelefon

Bezahlen per Mobiltelefon

Perl. Bezahlen von Stellplatzgebühren per Mobiltelefon - seit dem 1. Mai ist das in Perl möglich. Die Gemeinde an der Obermosel betreibt seit Sommer 2009 einen Reisemobilstellplatz neben dem "PerlBad". Die Stellplatzgebühr von acht Euro pro Tag wird jetzt jetzt per Handy entrichtet - ganz einfach durch das Versenden einer SMS. Ein praktischer Service für Besucher der Gemeinde

Perl. Bezahlen von Stellplatzgebühren per Mobiltelefon - seit dem 1. Mai ist das in Perl möglich. Die Gemeinde an der Obermosel betreibt seit Sommer 2009 einen Reisemobilstellplatz neben dem "PerlBad". Die Stellplatzgebühr von acht Euro pro Tag wird jetzt jetzt per Handy entrichtet - ganz einfach durch das Versenden einer SMS. Ein praktischer Service für Besucher der Gemeinde. Zum "Handyparken" ist keine vorherige Registrierung nötig, es reicht eine einfache SMS an eine bundeseinheitliche Kurzwahlnummer. Im SMS-Text wird eine Parkzonennummer sowie das eigene KFZ-Kennzeichen, gefolgt von einem Trennpunkt und dem Buchstaben "t" (.t) angegeben.Per SMS erhält der Kunde dann noch eine Bestätigung, die ihn über den Parkbeginn, das Parkende sowie den Tarif informiert. Die Abrechnung erfolgt über die Mobilfunkrechnung des jeweiligen Netzbetreibers. Bei Prepaid-Kunden werden die Parkgebühren einfach von ihrem Guthaben abgebucht. Die Daten werden gemäß den gesetzlichen Fristen gespeichert. Das "Handyparken" wird von der saarländischen Firma "Mobile City" organisiert.

Perl wird von den Reisemobilisten hauptsächlich wegen der günstigen Lage und der schönen Landschaft aufgesucht. red