1. Saarland

Besucher erfahren, wie Kölnisch Wasser gemacht wird

Besucher erfahren, wie Kölnisch Wasser gemacht wird

Achtung: Verlosung

Herr Millowitsch, was genau erwartet die Besucher in St. Wendel?Peter Millowitsch: Ich verspreche einen angenehmen, lustigen Abend, an dem die Besucher eingeweiht werden, wie echt Kölnisch Wasser gemacht wird. Haben Sie Probleme damit, dass Sie oft als Sohn des legendären Willi Millowitsch bezeichnet werden?Millowitsch: Das macht eigentlich kaum noch jemand. Und ich habe auch kein Problem damit. Ich habe eben ein gut gehendes Produkt geerbt, wenn ich das mal mit der Wirtschaft vergleiche. Oder nennen wir es besser: Millowitsch ist eine gute Marke. Welche Erfahrungen haben Sie als Kölner mit den Saarländern?Millowitsch: Die besten, Saarländer sind ein gutes Publikum. Sie machen mit und hören zu. Und was halten Sie von dem saarländischen Humor?Millowitsch: Der saarländische Humor ist dem rheinischen sehr verwandt, also gut. Waren Sie schon einmal in St. Wendel?Millowitsch: Bestimmt war ich schon mal in St. Wendel. Bei 50 bis 60 Auftritten pro Tournee und das in 35 Jahren wäre es unwahrscheinlich, nicht schon einmal dort gewesen zu sein. Aber ich erinnere mich an nichts Konkretes.

Auf einen BlickZehn Leser der Saarbrücker Zeitung haben die Möglichkeit, Tickets für das Gastspiel des Millowitsch-Theaters in St. Wendel zu gewinnen. Die ersten fünf Anrufer, die sich heute ab zwölf Uhr unter der Telefonnummer (06851) 9396955 melden, die gewinnen jeweils zwei Karten. Wer weniger Glück hat, der erhält Tickets im Vorverkauf im Brunnenlädchen, in Marios Musikladen, bei der Tourist-Info im Tui-Reisecenter sowie in der Buchhandlung Klein in St. Wendel. Ticket-Hotline: (06861) 939980. him