Berufsschüler aus Saarbrücken und Metz malen gemeinsam

Berufsschüler aus Saarbrücken und Metz malen gemeinsam

. Alljährlich treffen sich angehende Gärtnerinnen und Gärtner des Technisch-Gewerblichen Berufsbildungszentrums (TGBBZ 2) in Saarbrücken und des Lycée Agricole de Metz zum gegenseitigen Kennenlernen und zur gemeinsamen Projektarbeit.

Zum 50. Jahrestag der Unterzeichnung des Elysée-Vertrags soll die deutsch-französische Freundschaft das Thema einer diesmal künstlerischen Zusammenarbeit sein. Am Donnerstag, 13. Juni, treffen sich die Schüler beider Schulen auf dem Rasen am Landtag. Hier gestalten sie auf zwölf Leinwänden ihre "Gärten der Freundschaft". Mittelpunkt der Gemälde wird das Schloss als verbindendes Symbol sein. Unterstützt werden die Schüler von dem renommierten Maler Andreas Gehlhaar. Von 13 bis 14.30 Uhr präsentieren die Schüler ihre Arbeiten als Open-Air-Ausstellung an der Mauer unterhalb des Staatstheaters.