1. Saarland

Berufsorientierung auf dem Stundenplan

Berufsorientierung auf dem Stundenplan

St. Wendel. "Wir lassen unsere Schüler bei der Berufswahl nicht alleine", erklärt Karl Burger, Schulleiter der Erweiterten Realschule St. Wendel. Deshalb war eine Woche lang der Stundenplan der Abschlussklassen ganz auf das Thema Berufsorientierung umgestellt worden

St. Wendel. "Wir lassen unsere Schüler bei der Berufswahl nicht alleine", erklärt Karl Burger, Schulleiter der Erweiterten Realschule St. Wendel. Deshalb war eine Woche lang der Stundenplan der Abschlussklassen ganz auf das Thema Berufsorientierung umgestellt worden. Fragen wie "Nach welchen Kriterien beurteilt ein Arbeitgeber meine schriftliche Bewerbung?", "Was kommt in einem Eignungstest auf mich zu?" oder "Was ziehe ich bei einem Vorstellungsgespräch am besten an?" konnten im Baustein "Fit for Job" geklärt werden. Vertreter der Schulen, die nach dem Hauptschulabschluss oder nach dem mittleren Bildungsabschluss besucht werden können, stellten ihre Schulen und die Zugangsvoraussetzungen vor.Der Besuch der Bildungsmesse "Erlebnispark Berufsstarter" in Eppelborn war der praktische Teil. Dort zeigten Betriebe und Fachschulen, welche Ausbildungsmöglichkeiten angeboten werden. An den Infoständen konnten sich die Jugendlichen ein Bild von Berufsfeldern machen. So hatte zum Beispiel die Firma Eberspächer aus Neunkirchen Auszubildende mitgebracht, die an Maschinen zeigten, was zur Ausbildung gehört. Gesprächspartner beantworteten Fragen zu Betrieben, Ausbildung, Bewerbungsterminen und vielem mehr, und ein Teil der Schüler knüpfte auch konkrete Kontakte zu Unternehmen oder Schulen. Zum Abschluss der Woche wurde jedem der Abschlussschüler ein Termin mit Beratern der Agentur für Arbeit in der Schule angeboten. "Diese Woche hat uns viel gebracht, denn wir haben gelernt, was uns bei unseren Bewerbungen und nach der Schule im Beruf erwartet", beurteilte Monika Zadanski, Klasse 10a, die Aktionswoche.

Die ERS St. Wendel bietet im Bereich Berufsorientierung ein zweiwöchiges Praktikum an der Handwerkskammer (Klasse 8), das dreiwöchige Betriebspraktikum (Klasse 9), den Girls-Day, Informationen durch die Klassen- und Fachlehrer oder Besuchertage bei großen Firmen und Schulen - so der Besuch der 9. und 10. Klassen bei der Saarstahl AG in Völklingen - an. red