Bernd Klee ist jetzt Brandmeister

Steinberg-Deckenhardt. Beförderungen und Ehrungen gab es bei der freiwilligen Feuerwehr in Steinberg-Deckenhardt. Oberthals Bürgermeister Stephan Rausch beförderte Oberlöschmeister Bernd Klee zum Brandmeister

 Ortsvorsteher Hans Peter Wack, Ronald Mai, Eberhardt Leonhardt, Landesbrandinspekteur Bernd Becker, Bernd Klee, Dirk Richter, Bastian Mohr, Jana Schulz, Stefan Müller und Ulrich Jung erfreuten sich am Besuch von Bürgermeister Stephan Rausch (Von links). Foto: ww

Ortsvorsteher Hans Peter Wack, Ronald Mai, Eberhardt Leonhardt, Landesbrandinspekteur Bernd Becker, Bernd Klee, Dirk Richter, Bastian Mohr, Jana Schulz, Stefan Müller und Ulrich Jung erfreuten sich am Besuch von Bürgermeister Stephan Rausch (Von links). Foto: ww

Steinberg-Deckenhardt. Beförderungen und Ehrungen gab es bei der freiwilligen Feuerwehr in Steinberg-Deckenhardt. Oberthals Bürgermeister Stephan Rausch beförderte Oberlöschmeister Bernd Klee zum Brandmeister. Geehrt wurden Hauptfeuerwehrmann Dirk Richter mit dem silbernen Feuerwehrehrenzeichen am Bande für 25 Jahre Dienst und Löschbezirksführer Ullrich Jung mit dem goldenen Feuerwehrehrenabzeichen für 35 Jahre Dienst bei der Feuerwehr. Eine besondere Ehrung gab es für Brandmeister Thorsten Schäfer, der seit inzwischen 24 Jahre Gerätewart ist. Jung wies hier besonders auf die Verdienste beim Umbau des Geräteraumes hin. Bastian Mohr wurde zum neuen Gerätewart ernannt. Von der Jugendwehr in die aktive Wehr übernommen wurde Feuerwehrfrau-Anwärterin Jana Schulz. In die Alterswehr verabschiedeten die Floriansjünger Eberhardt Leonhardt. Bürgermeister Stephan Rausch dankte den Feuerwehrmännern und -frauen für ihr Engagement und hob die Anschaffung eines Rettungssatzes für die Steinberger Wehr hervor. Ortsvorsteher Hans Peter Wacke zeigte sich froh und stolz, in so einem kleinen Dorf noch eine so quantitativ und qualitativ starke Feuerwehr zu haben.Landesbrandinspekteur Bernd Becker berichtete über Entwicklung im saarlandweiten Feuerwehrbereich. Gemeindewehrführer Stefan Müller dankte für die gute Zusammenarbeit in der Gemeinde. Zurzeit ist im Löschbezirk niemand da, der sich speziell um den Nachwuchs kümmert. Deshalb dankte Ulrich Jung besonders dem Gemeindejugendleiter Ronald Mai. Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr unter seiner Regie nehmen an den Gruppenstunden und Ausbildungseinheiten in Güdesweiler und Oberthal teil. ww

Auf einen Blick

Feuerwehr-Statistik: 16 Mal rückten die Steinberg-Deckenhardter Feuerwehrleute im vergangenen Jahr aus. Zwölf Mal waren technische Hilfsleistungen zu erbringen. Vier Mal ging es zu Brandeinsätzen. Die Feuerwehr zählt derzeit 23 aktive Feuerwehrmitglieder, drei Mitglieder in der Altersabteilung und vier Jugendfeuerwehrmitglieder. Insgesamt wurden 2635 Arbeitsstunden erbracht. ww