1. Saarland

Bernd Jung bleibt weiterhin Jagdpächter in Hoof

Bernd Jung bleibt weiterhin Jagdpächter in Hoof

Hoof. 22 Jagdgenossen waren zur Versammlung der Jagdgenossenschaft Hoof gekommen. Die bejagbare Fläche auf der Hoofer Gemarkung beträgt 413,9 Hektar. Jagdvorsteher Bernd Kunz berichtete über das Geschäftsjahr 2012. So wurde die Wieseneinfahrt gegenüber der ehemaligen Milchsammelstelle wiederhergestellt, sodass bei Hochwasser hier eine bessere Wasserführung möglich ist

Hoof. 22 Jagdgenossen waren zur Versammlung der Jagdgenossenschaft Hoof gekommen. Die bejagbare Fläche auf der Hoofer Gemarkung beträgt 413,9 Hektar. Jagdvorsteher Bernd Kunz berichtete über das Geschäftsjahr 2012. So wurde die Wieseneinfahrt gegenüber der ehemaligen Milchsammelstelle wiederhergestellt, sodass bei Hochwasser hier eine bessere Wasserführung möglich ist. Die Kosten der Baumaßnahme betrugen 1500 Euro. Im Mittelpunkt der Versammlung stand diesmal der Antrag auf Jagdpachtverlängerung des Jagdpächters Bernd Jung, dem einstimmig zugestimmt wurde. Bernd Jung ist seit 1975 Jagdpächter in Hoof. Größere Wildschäden wurden im vergangenen Jahr nicht verzeichnet. Der Jagdvorstand beschloss, dem Verein für Dorfentwicklung einen Zuschuss für die Beschaffung einer Motorheckenschere zu geben. kp

Auf einen Blick

Jagdvorsteher ist Bernd Kunz, sein Stellvertreter Christian Stoll. Zum Jagdausschuss gehören Klaus Hinkelmann, Gerd Kraushaar und Rudi Ziegler, deren Stellvertreter sind Raimund Dell, Adelbert Soll und Otto Ruckert, Rechner ist Alexander Koch. kp