1. Saarland

Beratungsgesellschaft PwC erhält erneut Zuschlag

Beratungsgesellschaft PwC erhält erneut Zuschlag

Pricewaterhouse Coopers (PwC) hat bereits viele Gutachten für die Landesregierung erstellt, unter anderem zur Finanzsituation des Saarlandes. 2014 folgte ein weiteres Gutachten zum Landkreis Saarlouis. Die Kosten von 200 000 Euro teilten sich Land und Landkreis. Das Innenministerium teilt mit, es habe sich um eine "Organisationsuntersuchung" des Landkreises gehandelt, aber auch um die "Einschätzung der Effizienz der Aufgabenwahrnehmung". Nun gehe es vor allem um den Vergleich der Gemeindeverbände, wobei auf Erkenntnisse vorliegender Untersuchungen zurückgegriffen werden soll. "Beide Gutachten haben somit unterschiedliche Ansätze und Zielrichtungen", erklärt das Ministerium und verweist darauf, das neue Gutachten sei im Einvernehmen mit dem Landkreistag europaweit ausgeschrieben worden. Drei Bewerber hätten Angebote abgegeben. "Nach eingehender Diskussion der Angebote und der Verhandlungsergebnisse wurde der Zuschlag einvernehmlich PwC erteilt", erklärt das Innenministerium.

Das Gutachten gliedert sich in verschiedene Phasen. Zunächst gebe es eine "Pilotuntersuchung" in den Landkreisen St. Wendel und Saarlouis. Dann seien noch Veränderungen an dem Konzept möglich. Im Juli und August ist der Regionalverband Saarbrücken an der Reihe. Daten zum Sozial-, Jugend- und Schulverwaltungsamt hat die Verwaltung nach eigenen Angaben bereits an PwC übermittelt.