Benefizkonzerte für Sozialeinrichtungen im Saarland

Musik : Menuhin-Verein lädt zum Benefizkonzert ein

Der Verein „Yehudi Menuhin Live Music Now Saarland“ veranstaltet an diesem Sonntag, 28. Oktober, um 16 Uhr ein Benefizkonzert in der Basilika St. Johann. Mit dem Spendenerlös will die gemeinnützige Organisation Konzerte für Menschen finanzieren, die es sonst schwer haben, Konzerte zu besuchen: etwa Kranke oder auch Häftlinge.

Es musizieren junge Künstler, Studierende der Hochschule für Musik Saar. Die mittlerweile 27 Musiker und Sänger wurden von einer Fachjury ausgewählt und sammeln durch die Konzerte Praxiserfahrung. Weitere Konzerte finden in Neunkirchen und St. Ingbert statt. „Saarlandweit bringen wir die Konzerte zu den Menschen, die nicht ins Konzert gehen können“, sagt die Vereinsvorsitzende Olivia Reyes.

Die Initiative wurde von dem Stargeiger Yehudi Menuhin (1916-1999) 1977 in Großbritannien ins Leben gerufen. Das Projekt hat Erfolg: Deutschlandweit gibt es mittlerweile 20 lokale Vereine. „Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude“, so Menuhin. Reyes sieht das ähnlich: „Die Freude, die mir die Musik macht, möchte ich mit anderen teilen.“ Sie hat in den vergangenen Jahren beobachten können, wie Konzerte besonders alte Menschen, etwa in Hospizen, aufmuntern.

Im Saarland fanden 2018 so bereits 24 Konzerte in Seniorenheimen, Krankenhäusern, Hospizen sowie auf einer Palliativstation statt. Bis Ende des Jahres werden es voraussichtlich 34 Konzerte sein. Der Bedarf ist groß: immer mehr Einrichtungen wenden sich an den Verein. Demnächst steht der erste Termin in einer Haftanstalt an. Denn für Olivia Reyes gilt: „Wir möchten zu allen Menschen gehen, egal wo sie sind.“

Sonntag, 28. Oktober, um 16 Uhr: Benefizkonzert in der Basilika St. Johann, Saarbrücken.

Mehr von Saarbrücker Zeitung