| 17:44 Uhr

„metoo“-Debatte
Belästigung bei SR-Produktion? Neue Vorwürfe gegen Wedel

Der Regisseur Dieter Wedel soll in den 1980er-Jahren versucht haben, eine Schauspielerin bei einer Produktion des Saarländischen Rundfunks zu vergewaltigen.
Der Regisseur Dieter Wedel soll in den 1980er-Jahren versucht haben, eine Schauspielerin bei einer Produktion des Saarländischen Rundfunks zu vergewaltigen. FOTO: Swen Pförtner / dpa
Saarbrücken . Die Vorwürfe gegen den Regisseur Dieter Wedel häufen sich. Darüber berichtet „Die Zeit“ in ihrer aktuellen Ausgabe. Von red

Ein besonders brutaler Fall soll sich angeblich in den 80er-Jahren ereignet haben: Wedel soll damals versucht haben, eine Schauspielerin bei einer Produktion des Saarländischen Rundfunks zu vergewaltigen. Die Schauspielerin beschreibt, wie Wedel sie bei Dreharbeiten für die Serie „Bretter, die die Welt bedeuten“ zunächst tagelang belästigt habe. Später habe Wedel versucht, sie in einem Hotelzimmer zu vergewaltigen. Der SR schreibt auf seiner Homepage: „SR-Intendant Thomas Kleist zeigte sich betroffen von den Vorwürfen und versprach Transparenz“.