Bekiffter Fahrer liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Bekiffter Fahrer liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Trier. Ein bekiffter Autofahrer hat sich am Sonntagabend in der Eifel mit Polizei und Zoll eine kilometerlange Verfolgungsjagd über mehrere Autobahnen geliefert. Wie die Polizei mitteilte, wollten die Beamten den Wagen am deutsch-belgischen Grenzübergang Steinebrück kontrollieren. Daraufhin flüchtete der Fahrer über mehrere Autobahnen in Richtung Trier

Trier. Ein bekiffter Autofahrer hat sich am Sonntagabend in der Eifel mit Polizei und Zoll eine kilometerlange Verfolgungsjagd über mehrere Autobahnen geliefert. Wie die Polizei mitteilte, wollten die Beamten den Wagen am deutsch-belgischen Grenzübergang Steinebrück kontrollieren. Daraufhin flüchtete der Fahrer über mehrere Autobahnen in Richtung Trier. Auf der A 1 stellten mehrere Streifenwagen von Polizei und Zoll den Pkw. Die drei Männer in dem Wagen standen laut Polizei "offensichtlich unter Drogeneinfluss". Der 20-jährige Fahrer und ein Beifahrer hatten geringe Mengen Cannabis bei sich. Ein Rauschgiftspürhund erschnüffelte zudem noch ein Haschisch-Versteck in dem Pkw. afp