In Baustelle auf A8 Geisterfahrer von Homburg nach Neunkirchen unterwegs – Ausweichmanöver verhindert Unfall

Neunkirchen · Ein Geisterfahrer hat auf der A8 in der Nacht auf Sonntag für große Gefahr gesorgt. Dabei kam ihm mindestens ein Verkehrsteilnehmer entgegen, der gerade so einen Unfall abwenden konnte. Was die Polizei bisher dazu weiß.

Beinahe-Unfall durch Geisterfahrer auf A8 bei Neunkirchen
Foto: Polizei

Ein Falschfahrer hat auf der A8 am frühen Sonntagmorgen, 12. März, den Verkehr gefährdet. Wie ein Sprecher der Polizei berichtet, war der Mann kurz vor 5 Uhr aufgefallen.

Zwischen Homburg-Einöd und Autobahnkreuz Neunkirchen war er Richtung Saarlouis unterwegs, obwohl es hier nach Zweibrücken geht.

Saarland: In diesen Städten ist die Kriminalität am höchsten
53 Bilder

Wo die Kriminalität im Saarland am höchsten ist

53 Bilder
Foto: dpa/David Inderlied

Falschfahrer in Neunkirchen: Anderer Autofahrer musst ausweichen

Auf seiner Irrfahrt gefährdete der Chauffeur andere Verkehrsteilnehmer. Dabei verhinderte ein Fahrer einen folgenschweren Unfall, weil es ihm gelang, rechtzeitig dem entgegenkommenden Auto auszuweichen.

Bei der Polizei gingen mehrere Notrufe ein. In der Baustelle bei Neunkirchen stoppten Ermittler den 66-Jährigen, der mit einem Mazda unterwegs war. Der Geisterfahrer stammt aus dem Donnersbergkreis (Rheinland-Pfalz). Fünf Minuten waren da erst zwichen Alarm und Einsatz vergangen, meldet ein Polizeisprecher auf SZ-Nachfrage.

Was die Polizei jetzt zur Geisterfahrt herausfinden will

Wie der Mann überhaupt auf die falsche Spur geraten war, ist den Fahndern bisher noch schleierhaft. Denn ein direkter Test soll ergeben haben, dass der Fahrer weder betrunken war, noch Drogen genommen hatte.

Zurzeit ermittelt die Polizei zudem, wo der Pfälzer seine gefährliche Tour begonnen hatte. Dazu setzt sie auf Zeugen. Derweil muss der Beschuldigte mit einem Strafverfahren rechnen. Seinen Führerschein ist er fürs erste los.

Hinweise an die Polizei in Neunkirchen, Tel. (0 68 21) 20 30.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort