Beim Webenheimer Bauernfest wird wieder "die Wutz geschlacht"

Blieskastel. An diesem Samstag um 13 Uhr eröffnet der Präsident der saarländischen Landwirtschaftskammer, Richard Schreiner, als Schirmherr mit einem Fassbieranstich das 91. Webenheimer Bauernfest. Bereits um neun Uhr öffnet der traditionelle Handwerker- und Bauernmarkt rund um die Reithalle des veranstaltenden Reitervereins Bliestal

 Tradition beim Bauernfest: das Trabrennen. Foto: Hans Hurth

Tradition beim Bauernfest: das Trabrennen. Foto: Hans Hurth

Blieskastel. An diesem Samstag um 13 Uhr eröffnet der Präsident der saarländischen Landwirtschaftskammer, Richard Schreiner, als Schirmherr mit einem Fassbieranstich das 91. Webenheimer Bauernfest. Bereits um neun Uhr öffnet der traditionelle Handwerker- und Bauernmarkt rund um die Reithalle des veranstaltenden Reitervereins Bliestal. Mit dabei ist auch eine große Tierschau und eine Ausstellung alter landwirtschaftlicher Geräte.Rund 60 Marktbeschicker bieten eine breite Auswahl handwerklicher und bäuerlicher Produkte aus der Region. Das Fest in der Bliesaue zwischen Blieskastel und Webenheim dauert bis zum Montag, 16. Juli. An allen Festtagen (Ruhetage Dienstag und Donnerstag) erwartet die Besucher eine bunte Programm-Mischung aus Unterhaltung, Musik und Sport. So findet an diesem Sonntag ab 13.30 Uhr bei freiem Eintritt das Webenheimer Pferderennen statt. Am Abend steigt ab 18 Uhr im Festzelt die Talentshow "Webenheim sucht den Superstar". Der Montag beginnt um neun Uhr mit der Landesstuten- und Fohlenschau. Am Abend ab 18 Uhr findet nach längerer Pause wieder ein Boxabend im großen Festzelt statt.

Der Mittwoch ist Familientag bei reduzierten Preisen auf dem großen Gelände des Vergnügungsparks. Am Abend wird beim schon legendären Schlachtfest wieder "die Wutz geschlacht". Am Sonntag, 15. Juli, findet rund um die Reithalle die südwestdeutsche Rinderschau statt. An allen Festabenden spielen renommierte Showbands im Festzelt. Das Bauernfest endet am Montag, 16. Juli. ers