Beim Knut-Fest in Göttelborn brennen die Weihnachtsbäume

Beim Knut-Fest in Göttelborn brennen die Weihnachtsbäume

Quierschied/Friedrichsthal. Wohin mit dem Tannenbaum? Diese Frage stellt sich uns mal wieder. Skandinaviern sagt man nach, ein unsentimentales Verhältnis zum Weihnachtsbaum zu haben. Am Tag des Heiligen Knut werden in Schweden die Christbäume aus den Häusern verbannt. In Mehrfamilienhäusern fliegt der ein oder andere schon mal aus dem Fenster. Das ist verboten, natürlich auch bei uns

Quierschied/Friedrichsthal. Wohin mit dem Tannenbaum? Diese Frage stellt sich uns mal wieder. Skandinaviern sagt man nach, ein unsentimentales Verhältnis zum Weihnachtsbaum zu haben. Am Tag des Heiligen Knut werden in Schweden die Christbäume aus den Häusern verbannt. In Mehrfamilienhäusern fliegt der ein oder andere schon mal aus dem Fenster. Das ist verboten, natürlich auch bei uns. Die Kompostierung der Nadelbäume ist problemlos - wenn sie "sauber" sind. Kerzenreste und Weihnachtsschmuck, insbesondere Lametta, müssen entfernt werden. Feier an der MartinshütteWie im vergangenen Jahr machen die Göttelborner Schülerlotsen aus der Entsorgung der Weihnachtsbäume eine Fete. Für Sonntag, 10. Januar, laden sie zum 2. Göttelborner Knut-Fest an der Martinshütte ein. Dort werden die Weihnachtsbäume ab 16 Uhr aufgeschichtet. Wem es nicht möglich ist, den Baum zur Sammelstelle zu bringen, bieten die Schülerlotsen einen Abholdienst an. Ansprechpartner ist Wolfgang Göddemeyer, Telefon (0 68 25) 64 67. Gegen 18 Uhr werden die Bäume angezündet. Wie für ein Fest üblich, gibt es auch zu essen und zu trinken. Der Erlös fließt an die Grundschule und den Kindergarten.Ansonsten kümmern sich in der Gemeinde die Männer vom Bauhof um die Abfuhr der Bäume - kostenlos. In Quierschied sind sie am Montag und Dienstag, 11. und 12. Januar, unterwegs. Am Mittwoch, 13. Januar, kommt Fischbach an die Reihe. Am Donnerstag, 14. Januar, werden die restlichen Bäume in Göttelborn abgefahren. Ein Hinweis der Gemeinde Quierschied: Falls es an den Abfuhrtagen schneit, werden die Fahrzeuge für den Winterdienst benötigt. Die Abfuhr erfolgt dann eine Woche später an den gleichen Wochentagen. In Friedrichsthal werden die Weihnachtsbäume wieder von der Firma Paulus abgefahren. Das kostet die Bürger nichts. Termin für Friedrichsthal, Bildstock und Maybach ist Samstag, 9. Januar. Die Bäume müssen um sieben Uhr auf dem Bürgersteig stehen. Äste, Zweige oder sonstiges Grünzeug werden nicht mitgenommen. ll

Mehr von Saarbrücker Zeitung