1. Saarland

Bei Josef Himbert und Hans-Georg Müller stehen die Gartentore offen

Bei Josef Himbert und Hans-Georg Müller stehen die Gartentore offen

Im Püttlinger Stadtgebiet können am „Tag der offenen Gartentür“ am kommenden Sonntag, 30. Juni, gleich zwei interessante Privatgärten besichtigt werden.



Auch in diesem Jahr öffnen Karin und Josef Himbert in Köllerbach-Etzenhofen ihre Gartentür für Gartenliebhaber und Interessierte. "Zu sehen gibt es einen Vorgarten, einen Wohngarten, einen großen Gemüsegarten mit Beerenobst, weit über 100 Obstbäume, eine schöne Teichanlage und vieles mehr", heißt es in der Ankündigung des Obst- und Gartenbauvereins Etzenhofen.

Freude an den Enten

Vor allem die kleinen Besucher begeistern sich für Hühner, Enten und Laufenten. Der langjährige Vorsitzende des OGV Etzenhofen bewirtschaftet die Gartenanlage mit seiner Frau Karin. Beide stehen für Fragen gerne zu Verfügung. Der Garten der Familie Himbert befindet sich in der Bergstraße 49 und ist von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Des Weiteren öffnet Hans-Georg Müller in der Weiherbergstraße 54 in Püttlingen seinen Garten von 13 bis 18 Uhr. An seinem Elternhaus hat sich Pfarrer Müller, Seelsorger in Niedersaubach und Falscheid, sein persönliches Refugium eingerichtet, und zwar als Blütentraum sowie mit einem stattlichen Kirschbaum und nicht zuletzt mit Accessoires aus aller Welt - lange Zeit war Müller Militärseelsorger in den USA. Manche Püttlinger kennen seinen Garten auch schon, denn dort war Müller zum Beispiel bereits zweimal Gastgeber für die "Gartenlesungen" der Literatissimo-Reihe.