"BeGEISTert" ins Jubiläumsjahr

"BeGEISTert" ins Jubiläumsjahr

Neunkirchen. Es wird noch einmal - oder besser: zwei Mal - spannend werden beim Musical-Projekt. Und das schon an diesem Wochenende. Zwar findet am Freitag, Samstag und Sonntag jeweils eine Aufführung der bereits im letzten Sommer gezeigt Musical-Revue statt, doch am Rande des Altbewährten gibt es auch Neues

Neunkirchen. Es wird noch einmal - oder besser: zwei Mal - spannend werden beim Musical-Projekt. Und das schon an diesem Wochenende. Zwar findet am Freitag, Samstag und Sonntag jeweils eine Aufführung der bereits im letzten Sommer gezeigt Musical-Revue statt, doch am Rande des Altbewährten gibt es auch Neues. Das erwartet bereits zur morgigen Generalprobe die altgedienten Mitglieder des Projektes. Bei der öffentlichen Probe - mit geladenen Gästen, Familienmitgliedern und ehemaligen Teilnehmern - werden die Zehnjährigen geehrt. Im vergangenen Jahr hat die Saarbrücker Zeitung die 18 bereits vorgestellt, die seit Anbeginn dabei sind, sich vom Kinderdarsteller zur Solistin gemausert haben, von hinter der Bühne auf die Bretter, die die Welt bedeuten gestiegen sind oder ganz einfach von Anfang an fester Bestandteil - sei' in Chor, Band, Maske oder in welchem Bereich der Truppe auch immer - sind. Oberbürgermeister Jürgen Fried als bekennender Vater des Projektes wird die Ehrung im Rahmen der Generalprobe vornehmen.Eine zweite Überraschung gibt es dann für (fast) alle. Wer am Sonntag zur Vorstellung kommt, der darf bereits einen Blick in die Zukunft werfen. Denn am Ende der Revue "BeGEISTert" wird das Projekt das Stück präsentieren, mit dem (laut bisherigem Plan im Herbst) die renovierte ehemalige Gasgebläsehalle eröffnet werden wird. Das wird wieder eine Uraufführung werden, wieder ein eigenes Stück.

Bereits Anfang des Jahres hatte der Oberbürgermeister bestätigt, dass Martin Leutgeb auf jeden Fall künstlerischer Leiter bleiben wird. Der ehemalige Schauspieler des saarländischen Staatstheaters, der die Geschicke des Projektes seit Anbeginn und auch trotz seiner neuen Wirkungsstätte Stuttgart weiter lenkte, wechselte nach Wien, in seine österreichische Heimat. "Aber gerade im Jubiläumsjahr wird er uns auf jeden Fall erhalten bleiben", hatte Fried betont. Der Stab - auch hier gibt es vier Zehnjährige: Produktionsleiter Markus Müller, die Komponisten und Bandleader Amby Schillo und Andreas Puhl und Choreografin Ellen Kärcher - des Projektes jedenfalls steckt unter Leutgebs künstlerischem Schutz mitten in der Arbeit für das neue Stück. Nur für ein paar Tage spielt jetzt die Nostalgie wieder die erste Geige. Die heiße Probenphase für "BeGEISTert - Die Musical-Revue" läuft seit einer Woche. Wer's bereits im Sommer gesehen hat, der wird die ein oder andere Neuerungen erkennen. So sind ein paar wieder auf die Bühne zurückgekehrt, die letztes Mal aus den verschiedensten Gründen nicht dabei waren, hat der ein oder andere Solist dieses Mal keine Zeit, seine Rolle ist neu besetzt. Das Stück und sein Ablauf aber sind gleich: Ein Blick zurück auf zehn Projektjahre.

Auf einen Blick

Die Wiederaufnahme von "BeGEISTert - Die Musical-Revue" findet an diesem Wochenende mit drei Vorstellungen statt: am Freitag, Samstag und Sonntag jeweils ab 20 Uhr im Bürgerhaus Neunkirchen. Karten zu 15 oder 22 Euro gibt es bei der NVG, Lindenallee, im Internet unter www.eventim.de oder telefonisch unter (0681) 588 22 222. ji