1. Saarland

Bedeutende Kultur-Schätze in Deutschland entdecken

Bedeutende Kultur-Schätze in Deutschland entdecken

Merzig-Wadern. Zwei interessante Studienreisen zu Zielen in Deutschland bietet die Christliche Erwachsenenbildung (CEB) in den Monaten August und September an: Halle und Bad Lauchstädt in der mitteldeutschen Region Sachsen-Anhalt, aber auch Münster, Xanten und die Natur in Münsterland und am Niederrhein laden zur Entdeckung kultureller und historischer Besonderheiten ein

Merzig-Wadern. Zwei interessante Studienreisen zu Zielen in Deutschland bietet die Christliche Erwachsenenbildung (CEB) in den Monaten August und September an: Halle und Bad Lauchstädt in der mitteldeutschen Region Sachsen-Anhalt, aber auch Münster, Xanten und die Natur in Münsterland und am Niederrhein laden zur Entdeckung kultureller und historischer Besonderheiten ein.Schon Lyonel Feininger und Ernst Ludwig Kirchner wurden in ihren Bildern von der viertürmigen Marienkirche und dem Roten Turm der Stadt Halle an der Saale inspiriert. Sie steht vom 4. bis 7. August im Mittelpunkt der Studienreise zu einer der interessantesten Regionen Mitteldeutschlands. Georg Friedrich Händel erblickte hier das Licht der Welt. Heute kann man im Geburtshaus des Komponisten eine umfangreiche Musikinstrumentensammlung sehen.

Aber auch Bad Lauchstädt, ehemals Wohnsitz der Herzöge von Sachsen-Merseburg, ist einen Besuch wert. Das Theater, einst Stelldichein für Weimarer Schauspieler, ist heute Teil des sehenswerten Projekts Gartenträume Sachsen-Anhalt.

Durch grüne Landschaften mit Wäldern, Wiesen und Äckern, vorbei an Bauerhöfen unter alten Eichen, durch Moore und Buchenwälder, durch reizvolle Parkanlagen mit versteckten liegenden Schlössern und Wasserburgen führt der Weg der Studienreise vom 14. bis 18. September in die geschichtsträchtige Stadt Münster. Hier kann man Geschichte hautnah erleben. Rund um den Prinzipalmarkt, den einzigartigen innerstädtischen Platz mit seinen mittelalterlichen Bögen, eingerahmt von historischen Kaufmannshäusern und der mächtigen Lambertinikirche fühlt man sich in vergangene Zeiten versetzt. Noch heute versieht ein Türmer seinen allabendlichen Dienst auf dem Turm. Beliebt als Ausflugziel ist wegen seines großartigen Parks die Wasserburg Hülshoff. Durch die Zeitreise im Münsterland und Niederrhein führen CEB-Reiseleiter Elfriede Klein und Gerhard Alt von der KEB Saarlouis. red

Anmeldung/Infos bei CEB unter Tel. (0 68 61) 93 08 44 oder E-Mail info@ceb-akademie.de.