Beckinger Jugendwehr siegt in Oppen

Beckinger Jugendwehr siegt in Oppen

Oppen. Die Oppener Lückner-Arena war am Sonntag wieder Treffpunkt der Jugendfeuerwehren der Gemeinde Beckingen, wo sie sich zum jährlichen Wettkampf um den Pokal des Wehrführers einfanden. Als Sieger ging der Feuerwehrnachwuchs des Löschbezirks Beckingen aus den Wettkämpfen hervor

Oppen. Die Oppener Lückner-Arena war am Sonntag wieder Treffpunkt der Jugendfeuerwehren der Gemeinde Beckingen, wo sie sich zum jährlichen Wettkampf um den Pokal des Wehrführers einfanden. Als Sieger ging der Feuerwehrnachwuchs des Löschbezirks Beckingen aus den Wettkämpfen hervor. Staffelführer Roman Peter nahm voller Stolz das noch vom früheren Wehrführer Uwe Schröder als Wandertrophäe gestiftete Ehrenbeil in Empfang. "Seit Mai haben wir wöchentlich für diesen Wettkampf und die Leistungsspange geübt. Es hat sich gelohnt", freute er sich riesig.Zuvor mussten die Buben und Mädchen, beobachtet von den Wertungsrichtern und einem interessierten Publikum, im spannenden Wettkampf und den interessanten Begleitspielen ihre Fähigkeiten in Sachen Feuerwehr zeigen.

Zum Wettkampf gehörte ein Löschangriff mit Aufbau einer Saugleitung und Vorrücken mit zwei C-Rohren, ein Staffellauf über 80 Meter, geschickte Hände beim Fertigen von Stichen und Knoten, ein Ratespiel über Feuerwehrfahrzeuge und -geräte sowie ein Spiel im richtigen Umgang mit einer Krankentrage über Hindernisse. Auch bei den Begleitspielen war der Feuerwehrnachwuchs gefordert. Es galt, einen Notruf abzusetzen, einen Staffellauf zu bewältigen, Knoten zu binden und einen Minilöschabgriff mit je einem B- und C-Schlauch unter Einbindung eines Verteilers vorzuführen. Nach schneller Auswertung traten die Jugendwehren zur Siegerehrung an.

Gelungene Veranstaltung

Der Oppener Löschbezirksführer Alexander Schmitt hieß hierzu Gäste aus Politik und Feuerwehr willkommen. Sein Dank galt neben den Organisatoren und Mitwirkenden auch den Sponsoren, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Gemeindejugendfeuerwehrbetreuer Alfons Seiwert zeigte sich über den Ablauf der Veranstaltung zufrieden. "Es hat gut funktioniert und besseres Wetter wie heute Nachmittag hätten wir nicht haben können", meinte er.

Der stellvertretende Wehrführer Bernhard Ludwig wies lobend darauf hin, dass am Samstag bereits zwei gemischte Gruppen aus der Gemeinde Beckingen die Jugendfeuerwehrleistungsspange in Bachem erworben hatten. "Damit und dem heutigen Wettkampf hatten sie einen Ausbildungsmarathon zu leisten", befand er und wünschte nun schöne Ferien. Ludwig bedankte sich bei dem ausrichtenden Löschbezirk Oppen, den Teilnehmern und Betreuern für ihr Engagement. Dies tat auch Bürgermeister Erhard Seger. "Ihr habt eine Heidenarbeit geleistet", zollte er allen seinen Respekt und drückte die Hoffnung auf gute Ergebnisse aus.

Auf einen blick

Bei der Siegerehrung wurde die Jugendfeuerwehr Beckingen als Erster im Pokalwettkampf ausgezeichnet. Als Zweiter ging die Jugendfeuerwehr Haustadt hervor, als Dritter die Jugendfeuerwehr Reimsbach. Bei den Begleitspielen kamen Elias Franke (Honzrath/Erbringen) und Lukas Bastuck (Oppen) mit gleicher Punktzahl gemeinsam auf den ersten Platz, gefolgt von Lukas Altmeier (Haustadt) auf Platz zwei und Marko Weiß (Hargarten) auf Platz drei. Gemeindejugendbetreuer Seiwert konnte noch das Jugendflammeabzeichen an Amelie und Bastian Marzen sowie Dominik Wagner aus Oppen übergeben. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung